Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Messgeräte und Filterprüfanlagen

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Messtechnische LösungenMessgeräte und Filterprüfanlagen

Bereits seit Mitte der 80er Jahre wurden an der TU Dresden Technologien für die Charakterisierung von Partikelsystemen entwickelt und Messgeräte hergestellt. Der Bedarf an solcher Messtechnik war groß, da einerseits die entsprechende Notwendigkeit der Charakterisierung erkannt wurde, andererseits aber die messtechnischen Möglichkeiten nicht gegeben waren. Mit dem Beginn des letzten Jahrzehnts im alten Jahrtausend gab es grundlegende Veränderungen. Ein Förderprogramm (Technologie Orientierte Unternehmensgründung) bot die Möglichkeit, dass interessierte Mitarbeiter - mit an der TU entwickelten Technologien – in einer neu gegründeten Firma vermarktungsfähige Produkte herstellen. Diese Chance haben die Gründer der Firma Topas genutzt.

sep
sep
sep
sep
???: Messgeräte und Filterprüfanlagen

Das Unternehmen startete 1992 mit dem Anspruch der Entwicklung zu einem Gerätehersteller auf dem Gebiet der Partikel- und Aerosoltechnologie. Der Leistungsumfang beinhaltet die Eigenentwicklung neuer gerätetechnischer Lösungen, deren Umsetzung in fertige Serienprodukte und Anlagen sowie die Produktion dieser Messtechnik. Die Philosophie der Firma ist eine am Markt orientierte eigene Entwicklung von innovativen Geräten und Lösungen. Dazu ein Beispiel aus dem Fahrzeugbau:

Anzeige

Im wachsenden Markt der Luftfilter für den Kraftfahrzeuginnenraum sind besonders kurze Produktentwicklungszeiten mit umfangreichen Prüfungen gefragt. Die Prüfung der Filterelemente hinsichtlich Druckverlust, Staubabscheideleistung, Fraktionsabscheidegrad und Adsorptionscharakteristik gegenüber gasförmigen Schadstoffen steht dabei im Mittelpunkt. Es werden weitgehend automatische Prüfabläufe gefordert. Seit 1995 entwickelt, fertigt und installiert Topas sowohl normgerechte als auch nutzerdefinierte Prüf- und Teststände für die Durchführung von Staubbeladungs- oder Gasadsorptionsprüfungen und führt Forschungsaufgaben von Partikelfiltermedien und -elementen durch. Nach ISO 11 155-1 steht die Ermittlung von Fraktionsabscheidegraden bei gleichzeitiger, definierter Staubbeladung im Vordergrund. Der Anstieg des Differenzdruckes mit zunehmender Beladung und die Ermittlung der resultierenden Staubkapazität sind hier von besonderem Interesse. Nach ISO 11 155-2 werden die Adsorptionskapazitäten und das Desorptionsverhalten geprüft. Obwohl die Realisierung des Testkanals in Form, Abmaß und durchzuführender Prüfroutine an den in der Norm fixierten Inhalt angepasst ist, ist eine Vielzahl ingenieurtechnischer Aufgaben zu lösen.

Filterelemente unterschiedlicher Bauform müssen über einen Filteradapter im Testkanal platziert werden. Geeignete Geräte für die Aerosolerzeugung und die Partikelgrößenmessung sind auszuwählen. Die Dosierung von Gasen aus Druckgasbehältern ist zu realisieren und für in flüssiger Form vorliegende Teststoffe musste eine neuartige Verdunstungs-Dosiereinheit entwickelt werden. Beide Dosierarten erlauben eine physikalisch bestimmte Dosierung von Gasmengen. Ein Abluftsystem dient zur Gasaufnahme während des Filterwechsels und trägt dem Sicherheitsaspekt Rechnung. Alle Prüfabläufe müssen mit einer eigens dafür entwickelten Software gesteuert und ausgewertet werden. Durch die Komplexität der Prüfabläufe ergibt sich ein umfangreiches Schaltbild der einzelnen Komponenten. Die Abbildung zeigt das Schema der Anlage.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Topas GmbH: neuer Firmensitz

NewsTopas GmbH: neuer Firmensitz

Topas bezieht neuen und erweiterten Firmensitz in Dresden

…mehr
Seitenkanalgebläse: In transportablen Messgeräten einsetzbar

SeitenkanalgebläseIn transportablen Messgeräten einsetzbar

Das weit verbreitete Prinzip einer Strömungskraftmaschine hat das Dresdner Unternehmen Topas zu einem Seitenkanalgebläse weiterentwickelt mit dem Ziel, dem Anwender ein handliches, in einem transportablen Messgerät einsetzbares Gebläse zur Verfügung zu stellen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung