Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Damit der Airbag knallt

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

LaserschweißenDamit der Airbag knallt

müssen die Schusskanäle für Airbagsysteme auf Instrumententafeln geschweißt werden. Die Qualität der Schweißnaht entscheidet darüber, ob der Airbag im Ernstfall richtig funktioniert oder nicht. Die Laserschweißanlage Jenoptik-Votan W Big Parts soll feste Schweißnähte und eine Prozessüberwachung ermöglichen. Sie verfügt nach Angaben der Jenoptik Automatisierungstechnik über einen robotergeführten Schweißkopf mit einem 210 W Laser.

sep
sep
sep
sep
Laserschweißen: Damit der Airbag knallt

Nachdem die Instrumententafel von Hand eingelegt und der Schusskanal aufgesetzt wird, fährt der Roboter die zu schweißende Bauteilkontur ab und verschweißt beide Teile miteinander. Im gleichen Maschinenzyklus können zudem zwei weitere Teile geschweißt werden. Über einen in den Schweißkopf integrierten Pyrometersensor wird die Schmelztemperatur des Kunststoffes gemessen und die Laserleistung entsprechend geregelt. Die Laserschweißanlage rundet nach eigenen Angaben das Produktprogramm der Jenoptik Automatisierungstechnik GmbH ab: Während mit den Anlagen der Produktfamilie Jenoptik-Votan A unsichtbare Airbag-Sollbruchstellen erzeugt werden und die Votan C-Systeme dem Randbeschnitt von Instrumententafeln dienen, kommt die Votan W Big Parts beim Schweißen von Schuss- und Luftkanälen sowie Kunststoffklappenlösungen und Knieairbag-TPE-Platten auf Instrumententafeln zum Einsatz. hs

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Sebastian Zaske, Produktmanager bei Trumpf für die TruDisk Serie.

Laserschweißen„Der neue Laser ist der erste seiner Art“

Die neue TruDisk Scheibenlasergeneration von Trumpf ist zwar nicht leistungsstärker als ihr Vorgänger. Was sie dennoch zur derzeit besten macht, erklärt Dr. Sebastian Zaske, Produktmanager für die TruDisk Serie.

…mehr
Schweißprozess eines Tellerrads in der ELC 250 Duo

LaserschweißenSchrauben ade

Automobile sind ständig auf Diät. Sie sollen weniger wiegen, weniger verbrauchen, für weniger Unfälle sorgen oder weniger Emissionen freisetzen. Doch so manches „weniger“ bedeutet im Antriebsstrang ein „mehr“: Die Zahl der Getriebegänge nehmen zugunsten der Effizienz und des Fahrkomforts zu.

…mehr
Laserlichtkabel Trumpf

Femtolasersystem von TrumpfLaserschweißen von Glas jetzt praxisreif

Glas wirtschaftlich und in hoher Qualität mittels Laser fügen galt bislang als große Herausforderung. Laserspezialist Trumpf hat nun ein Femtosekundenlasersystem entwickelt, welches herkömmliche Fügeverfahren wie etwa Kleben ablösen soll.

…mehr
Kunststoff und Metall per Faserlaser verbinden

Alternative zum KlebenKunststoff und Metall per Faserlaser verbinden

Als technologische Prozessalternative zum herkömmlichen Kleben von Multimaterialverbünden stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT) ein Laserverfahren zur Verbindung von einfachen Halbzeugen, den Organoblechen mit Metallen, wie etwa hochfestem Stahl vor.

…mehr

AutomobilindustrieAWL-Techniek entwickelt neue Laserschweißschablonen

AWL hat in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen bei der Entwicklung und Produktion von Laserschweißschablonen in der Automobilindustrie gesammelt. Die Anforderungen des Marktes werden immer strenger und die verwendeten Materialien erfordern optimale Bedingungen während dem Schweißvorgang. Dabei spielt die Laserschweißschablone eine wichtige Rolle.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung