Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Offenes Längenmess-System

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Längenmess-SystemOffenes Längenmess-System

Immer mehr Anwendungen erfordern den Einsatz von offenen Längenmesssystemen. Im Wesentlichen ist dies begründet durch die ständig steigenden Anforderungen des Marktes in Hinblick auf hohe Verfahrgeschwindigkeit, hohe Betriebszyklen, geringes mechanisches Umkehrspiel sowie die Forderung nach keinerlei Reibungskräften. Nur offene, berührungslose Messsysteme erfüllen alle diese Forderungen.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Offenes Längenmess-System

Ebenfalls ist eindeutig ein Trend hin zu immer höheren Auflösungen zu verzeichnen. Speziell um die Signal-Interpolationsfehler möglichst gering zu halten, erfordert dies auch entsprechend kleine Teilungsperioden. Aus physikalischen Gründen haben kleine Teilungsperioden üblicherweise jedoch den Nachteil kleiner Abtastabstände mit sehr geringen Montagetoleranzen. Ein weiteres Manko bei sehr vielen offenen Messsystemen ist die große Empfindlichkeit gegenüber Verschmutzung der Maßverkörperung, die natürlich aus prinzipiellen Gründen nicht immer gänzlich auszuschließen ist.

Mit dem Einsatz eines neuartigen Abtastprinzips ist es gelungen, alle technischen Anforderungen zu erfüllen, ohne Nachteile in Kauf nehmen zu müssen: Hohe Auflösung, maximale Verfahrgeschwindigkeit (bis 8 m/s), große Montagetoleranzen und große Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzung sind kennzeichnend für das offene Längenmess-System MS 30. Für eine inkrementgenaue Reproduzierbarkeit aus beiden Verfahrrichtungen steht eine „echte“ Referenzmarke standardmäßig zur Verfügung. Auflösungen von 5 µm bis 50 nm ermöglichen ein breites Spektrum von im Abtastkopf integrierten Interpolationselektroniken. Am Ausgang des Abtastkopfes stehen wahlweise rechteck- oder sinusförmige Ausgangssignale zur Verfügung.

Anzeige

Als weiteres praktisches Feature sind zwei separate optische Schaltsignale direkt aus dem Abtastkopf verfügbar, deren Schaltpositionen vom Anwender selbst einfach gewählt werden können.dc

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr

CAD für ArchitektenBedürfnisse des Architektursektors besser erfüllen

Die Partnerschaft zwischen den Unternehmen Cadenas und coBuilder ermöglicht es Komponentenherstellern, Engineering-Daten und Produktinformationen für die Architekturbranche so zur Verfügung zu stellen, dass sie an die voranschreitende Entwicklung im Bereich BIM bestens angepasst sind.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung