Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Ein offenes Ohr für Anwender

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

KonstruktionssoftwareEin offenes Ohr für Anwender

hat Solidworks, Hersteller von Konstruktionssoftware: In die neue Version seines CAD-Programms Solidworks 2005 flossen mehr als 250 neue Funktionen und Verbesserungen ein, die zum großen Teil von den Anwendern angeregt wurden. Für Konstrukteure aus dem Maschinenbau bietet diese nun beispielsweise eine Bibliothek, die Hunderte vorgefertigte und häufig verwendete Teile wie Anschlüsse, Nuten, Dichtungsringe und Schlitze nach SAE-Spezifikation (Society of Automotive Engineers) enthält. Darüber hinaus sind auch vom Anwender selbst erstellte Teile, 2D-Beschriftungen und -Blöcke oder diverse Teile mit gängigen Standardmaßen abrufbar. Häufig verwendete Features der Bibliothek können direkt in die Konstruktion gezogen werden. Damit entfällt das mühsame Suchen nach vorhandenen Dateien oder die komplette Neuerstellung. Die neuen Schweißfunktionen generieren automatisch Zuschnittslisten, geben Gehrungsschnitte vor oder erstellen gebogene Profilsegmente.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Ein offenes Ohr für Anwender

Auch für Formenbauer sind Neuerungen enthalten: Das Modul Moldflow-Xpress verfügt über eine in die Volumenmodellierung integrierte Funktion zur Überprüfung des Füllvorganges bei Spritzgusskonstruktionen. Es verbessert zudem die Kommunikation zwischen Konstrukteur und Formenbauer. Mithilfe des neuen Kern-Features lässt sich außerdem automatisch die gesamte Geometrie für Schieber und Auswerfer erstellen, die zum Entformen erforderlich sind. Ebenfalls neu sind anwendungsspezifische Benutzeroberflächen, ein eingebetteter Editor für Autocad Dateien und ein zeitsparendes Task-Fenster auf dem Solidworks-Desktop.

Anzeige

„Dies ist die bislang einzige Lösung, die gleichzeitig 3D-Konstruktionsanalysen, Produktdatenverwaltung, Werkzeuge zur Zusammenarbeit und Kommunikation sowie Software zum Validieren von Gussformen und Spritzgussteilen in einem Produkt vereint“, betont der Anbieter. Falls Ihr Interesse geweckt wurde, können Sie per Kennziffer weitere Informationen anfordern oder den Anbieter auf der Messe Euromold in Halle 8 auf Stand J134-H147 besuchen.sg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsAxel Spitzer Regional Sales Manager bei SolidWorks

SolidWorks ernennt im Rahmen seiner Vertriebsumstrukturierung Axel Spitzer (39) zum Regional Sales Manager

…mehr

NewsSolidWorks: neuer Country Manager Central Europe

Thomas Langensiepen übernimmt operatives Geschäft als Country Manager

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung