Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Mit etwas Wärme...

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Komplettlösungen für KunststoffverarbeitungMit etwas Wärme...

Prinzipiell ist das ganz einfach: Man nehme eine kräftige Kunststofffolie oder -platte, mache sie warm, lege sie über ein Modell, sauge die Luft zwischen Folie und Modell heraus – und entnehme der Maschine eine komplette Kunststoff-Badewanne. Ganz so einfach ist die Praxis des Thermoformings jedoch nicht, denn wer zum Beispiel Badewannen formen möchte, der will das auch wirtschaftlich tun und vor allem in reproduzierbarer Qualität. Aber dafür gibt es ja Spezialisten, zum Beispiel bei Geiss in Seßlach.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Mit etwas Wärme...

Dort fertigt man Thermoformmaschinen in vielen Varianten und Baugrößen, auch nach Wunsch, falls der Standard nicht das Optimum bietet. Denn schließlich wird vom Joghurtbecher bis zur Autodach-Skibox so ziemlich alles mit diesem Verfahren hergestellt. Besonders große Werkstücke benötigen natürlich auch besonders große Modelle zu abformen. Deshalb findet man bei den CNC-Modell-Fräsmaschinen für diese Aufgaben Dimensionen vor, die in der Metallbearbeitung eher ungewöhnlich sind: Drei Meter Modellänge sind schnell mal erreicht. Geiss bietet Lohnbearbeitungen von Modellen bis 12 Metern Länge und 2,5 Metern Breite für Unternehmen an, die sich nicht solch große Maschinen leisten möchten.

Anzeige

Verfahrensbedingt bleiben Ränder um die Formteile herum stehen. Diese müssen abgetrennt werden. Dieser Anbieter von Komplettlösungen hat auch dazu die richtige Anlagentechnik im Programm: Ultraschallschneiden, Fräsen, Kaltmesser, Warmmesser, Sägen. Solche Schneid-, Fräs- und Sägeanlagen eignen sich natürlich für alle Arbeiten an dicken Folien oder Platten, zum Beispiel auch für das Zuschneiden und Anfasen von PVC-Bodenfliesen.

Natürlich ist das Erwärmen der Folien von besonderer Bedeutung. Es soll schnell gehen, darf aber das Material keinesfalls überhitzen. Verschiedene Quarz- und Halogenstrahler können aufgrund ihrer unterschiedlichen Strahlcharakteristik und der jeweiligen anlagentechnischen Gegebenheiten genau auf den Bedarf hin gesteuert werden. Und auch das, was die Metaller so lieben, das Arbeiten vom Coil, ist natürlich auch in der Kunststoffverarbeitung üblich. Hier heißt das Coil allerdings Rolle und die Vorrichtung zum Abwickeln und Zuführen demnach Rollenautomat. Wenn Kunstoff Ihr Geschäft ist, dann sollten Sie Unterlagen dieses Anbieters im Schreibtisch haben.Dieter Capelle

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung