Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Hochdruck aus der ,,Steckdose"

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Kaltwasser-HochdruckreinigerHochdruck aus der ,,Steckdose"

Reinigungsexperte Kärcher bietet speziell für den Einsatz in der Landwirtschaft, im Handwerk und in der Industrie drei neue stationäre Kaltwasser-Hochdruckreiniger an. Die Zapfstellen sitzen jeweils direkt am Einsatzort, wobei das zentrale Aggregat fernab davon in vor schlechter Witterung oder unbefugtem Zugriff geschützter Lage plaziert ist. Die Geräte, die auch für den täglichen Dauereinsatz geeignet sind, gibt es in einer Einstiegs- und Mittelklassevariante mit einer Arbeitsleistung von 160 bar Druck und einem Wasserdurchsatz von bis zu 650 bzw. 900 Liter pro Stunde. Das leistungsstärkste Modell arbeitet mit einem Druck von 120 bar bei einem Wasserdurchsatz von 1.300 Liter pro Stunde. Dadurch eignet es sich besonders zur Beseitigung großer Schmutzmengen.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Hochdruck aus der ,,Steckdose"

Die Hochdruckpumpe ist in einer sehr robusten Bauweise mit Messingzylinderkopf und Edelstahlkolben mit Keramikhülsen gefertigt, so dass der Hersteller lange Standzeiten garantiert. Ein dauerlastgeprüfter, vierpoliger Drehstrommotor treibt das Gerät an. Er verfügt über eine Luft-Wasser-Kühlung, die als Schutz vor Überhitzung dient. Die Verkleidung und der Rohrrahmen sind aus stabilem, korrosionsfreiem Edelstahl. Ein Schwingungsdämpfer schützt vor Vibrationen der Pumpe an Rohrleitungen und Wanderhalterung. Zusätzlich bietet ein Edelstahlschwimmertank Schutz vor Rückspülungen.

Anzeige

Die Bedienung erfolgt über eine Druckschaltersteuerung mittels Öffnen und Schließen der Handspritzpistole, wodurch ein strom- und wassersparender Einsatz möglich ist. Ein weiterer energiesparender Vorteil ist die Zeitschaltuhr, die das Gerät bei Nichtbenutzung vom Stromnetz trennt. Hierbei ist die Zeitspanne zwischen zwei und acht Minuten frei wählbar. Arbeitsdruck und Wassermenge sind an der Handspritzpistole stufenlos regulierbar. Im Niedrigdruckbetrieb kann Reinigungsmittel über einen Saugschlauch dosiert werden. Der Nutzer hat durch eine Dreifachdüse die Wahl zwischen einem Punkt- und einem Flachstrahl (0°, 25°, 40°); das berührungslose Umschalten erfolgt einfach über leichtes Schwenken des Strahlrohrs. Weiteren Bedienkomfort bietet die Vorbereitung der Elektroeinheit für eine Fernbedienung. Damit ist dann ein direktes Ein- und Ausschalten des zentralen Aggregats von der Zapfstelle aus möglich.em

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Kärcher reinigt Space Needle

NewsKärcher reinigt Space Needle

Wahrzeichen Seattles erstrahlt in neuem Glanz

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab

NetzwerksanalysatorenKostenlos erweitert

Mit der Veröffentlichung der neuen Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab stehen allen Nutzern des vektoriellen Netzwerks-Analysators Bode 100 zusätzliche neue Messmethoden und Funktionen zur Verfügung.

…mehr
Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr
Mehrdrahtfeder: Verseilmaschine aufgerüstet

MehrdrahtfederVerseilmaschine aufgerüstet

Röhrs, Lieferant von Mehrdrahtfedern, hat in die Erweiterung seiner Produktionsanlagen investiert und kann nun ein noch größeres Spektrum abdecken.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung