Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Eine echt geizige Lösung

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Inkjet-CodiererEine echt geizige Lösung

für die Materialcodierung bietet Bluhm Systeme mit seinem neuen Inkjet-Codierer Linx 6900 Solver. Er bietet sich als besonders wirtschaftliche Methode zur Codierung unterschiedlicher Materialien wie zum Beispiel Glas, Metall, Karton oder Kunststoff an. Das Besondere: Er senkt den Lösungsmittelverbrauch um bis zu 40 Prozent. Insbesondere dort, wo mehrere Systeme rund um die Uhr zum Einsatz kommen, lassen sich mit dem Codierer satte Einsparungen erzielen.

sep
sep
sep
sep
Inkjet-Codierer: Eine echt geizige Lösung

Während herkömmliche Tintensysteme den Solventverbrauch auf mechanische Weise reduzieren (zum Beispiel durch ein Peltier-Kühlelement oder eine gepulste Absaugung), geschieht dies beim neuen Inkjekt-Codierer von Bluhm durch ein speziell entwickeltes Tintensystem in Kombination mit intelligenter Software. Mit Hilfe einer integrierten Dynamic Flow Control-Einheit steuert das Gerät den Luftdurchsatz in der Tinten-Rückführleitung: Auf diese Weise wird der Lösungsmittelverbrauch automatisch an die Codieranforderungen angepasst. Optimale Einspar-Ergebnisse werden bei Temperaturen zwischen +5 Grad und +20 Grad Celsius erreicht.

Anzeige

Wie beim Standardsystem Linx 6900 sind je nach Druckkopf bis zu fünf Zeilen Text, Grafiken und Barcodes möglich. Auch Datamatrix-Codes sind machbar. Die Texteingabe erfolgt eine intuitiv angelegte Bedienerführung mit Wysiwyg-Anzeige der Drucktexte im Farbdisplay. Selbst bei laufender Codierung lassen sich Texte erstellen und in der Vorschau kontrollieren. Mit Schriftgrößen ab 1,1 Millimeter je nach Druckkopf ist der neue Inkjet-Codierer auch für die Beschriftung auf kleinen Markierflächen geeignet. Beim Einzeilendruck erreicht er Geschwindigkeiten von bis zu 8,4 Meter in der Sekunde. Eine patentierte Druckkopf-Spülautomatik sorgt dafür, dass bei jedem Abschalten der Druckkopf gerei- nigt und für den nächsten Start vorbereitet wird.

Das Edelstahlgehäuse lässt keine Bildung von Schmutznestern zu. Damit empfiehlt sich der Linx 6900 Solver auch für den Einsatz in Umgebungen mit hohen Hygieneanforderungen, wie zum Beispiel in der Pharma-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie. Dank seiner IP 55-Eignung (optional IP 65) ist er für nahezu alle Umfeldbedingungen geeignet und lässt sich zudem gut reinigen. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Ink-Jet-Codierer: Echt simpel

Ink-Jet-CodiererEcht simpel

Ziemlich einfach in der Bedienung und Wartung ist der neue Tintenstrahldrucker Linx CJ 400 von Bluhm Systeme. Er lässt schnell einrichten und ist flexibel einsetzbar. Der Continuous Inkjet-Codierer druckt bis zu drei Zeilen mit Daten wie Lotnummer, Uhrzeit, Text und anderen Informationen kontaktlos auf nahezu jede poröse oder nicht poröse Oberfläche.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsBluhm Systeme: Großer Preis des Mittelstandes

Auszeichnung der Oskar-Patzelt-Stiftung

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab

NetzwerksanalysatorenKostenlos erweitert

Mit der Veröffentlichung der neuen Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab stehen allen Nutzern des vektoriellen Netzwerks-Analysators Bode 100 zusätzliche neue Messmethoden und Funktionen zur Verfügung.

…mehr
Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung