Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Ein drehfreudiger Kollege

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

IndustrieroboterEin drehfreudiger Kollege

ist der neue Cloos-Industrieroboter Romat 400 in Drehgelenkbauweise. Der große, kugelförmige Arbeitsbereich mit Überschlagcharakteristik und die hohe Tragkraft (bis 60 kg) lassen ihn für vielfältige Einsatzmöglichkeiten interessant werden.

sep
sep
sep
sep
Industrieroboter: Ein drehfreudiger Kollege

Laut Hersteller bietet der 635 Kilogramm schwere 6-Achsen-Roboter „optimale Dynamik bei hoher Genauigkeit“. Die Wiederholgenauigkeit liegt beispielsweise bei +/-0,15 mm.

Der Romat ist vorgesehen für das Laserstrahl-Schweißen und –schneiden, für das MIG/MAG-Tandem-Verfahren sowie für leichte Handhabungsaufgaben wie etwa das Be- und Entladen von Werkzeugen. Er lässt sich aufgrund der Möglichkeit zur Boden-, Wand- und Überkopfmontage auf verschiedene Weise in Produktionsanlagen integrieren.

Für Prozesse im Bereich des Bahnschweißens, insbesondere Laser-Schneid- und Schweißverfahren, sowie für Handlingsaufgaben innerhalb komplexer Fertigungsanlagen bietet Cloos nunmehr eine vollständige Palette von Industrierobotern mit Handhabungsgewichten von 16 bis 180 Kilogramm an. Alle werden über die Robotersteuerung Rotrol II gesteuert und verfügen über die speziell zum Schweißen entwickelte Bedienoberfläche Carola.

Anzeige

Seit mehr als acht Jahrzehnten ist das Familienunternehmen Carl Cloos Schweißtechnik mit Sitz in Haiger in der Schweiß- und Schneidtechnik erfolgreich aktiv. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Headquarter der Robotics Division in Allershausen

Yaskawa investiert weiter in EuropaNeue Werke und Gebäude

Yaskawa, der japanische Technologiekonzern, wächst stärker als der Markt und investiert in Europa erneut in 10.000 m² moderne Werke und Gebäude.

…mehr
KMR iiwa

IndustrieroboterKuka erreicht Rekordwert im Auftragseingang

Dank einer weltweit starken Nachfrage nach Robotern und Automatisierungslösungen konnte Kuka im Geschäftsjahr 2016 eine zweistellige Wachstumsrate sowohl im Auftragseingang als auch im Auftragsbestand verbuchen. Die Kennzahlen des Vorjahres wurden teilweise deutlich übertroffen.

…mehr
Mensch-Roboter-Kollaboration

Weltroboterverband sagtBill Gates liegt mit Roboter-Steuer falsch!

Das McKinsey Global Institute stellt fest, dass sich mehr als 90 Prozent der Arbeitsplätze auch künftig nicht vollständig automatisieren lassen. Eine - wie von Bill Gates geforderte - Robotersteuer, sei daher falsch, sagt der Weltroboterverband IFR. Eine empirische Prüfung der Wirtschaftsdaten und Zukunftsforschung zeige einen klaren Beschäftigungsanstieg in der Roboter-Bilanz – also das Gegenteil der von Gates befürchteten Jobverluste.

…mehr
Roboterdichte

World Robotics ReportAsien installiert 70 Prozent mehr Industrie-Roboter

In nur fünf Jahren (2010 bis 2015) stieg die Zahl der Industrieroboter in Asien um 70 Prozent auf 887.400. Bis 2019 wird China laut World Robotics Report rund 40 Prozent des weltweiten Angebots installieren.

…mehr

Midea darf Kuka übernehmenUS-Behörden geben grünes Licht

Die US-amerikanischen Behörden CFIUS (Committee on Foreign Investment in the United States) und DDTC (Directorate of Defense Trade Controls) haben am 29. Dezember 2016 die Übernahme der Kuka Aktiengesellschaft durch Mecca International (BVI) Limited, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Midea Group Co., Ltd., freigegeben.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung