Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Erweiteter Funktionsumfang

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

I/O-ModuleErweiteter Funktionsumfang

Die neuen Safety Bridge I/O-Module von Phoenix Contact erweitern das Safety Bridge System in punkto Flexibilität, Funktionalität und Einsatzbereich. Neben den bisher erhältlichen Eingangs- und Logikmodulen stehen jetzt auch sichere Ausgangsmodule sowie ein Logikmodul mit erweitertem Funktionsumfang zur Verfügung. Die verschiedenen Ausgangsmodule gibt es mit plus-, plus/minus schaltenden und potentialfreien Ausgängen. Mit dem neuen Funktionsumfang können jetzt bis zu 48 sichere, einkanalige oder bis zu 24 zweikanalige Ein- oder Ausgänge erfasst und ausgegeben werden. Die Parametrierung der Module und die Konfiguration der Sicherheitslogik erfolgt komfortabel mit der Software Safeconf.

sep
sep
sep
sep
I/O-Module: Erweiteter Funktionsumfang

Es gibt 14 verschiedene sichere Funktionsbausteine vom einfachen E-Stop bis zu verschiedenen Muting Bausteinen. Die komplette Netzwerk- und Steuerungsunabhängigkeit dieser neuen Lösung bietet Flexibilität bei der Integration der Funktionalen Sicherheit in Maschinen und Anlagen. Die Technologie steht für eine netzwerkfähige Safety-Lösung ohne Sicherheitssteuerung und kann über beliebige Automatisierungsnetzwerke umgesetzt werden. Dabei können die sicheren Module, gemischt mit nicht sicherheitsgerichteten Inline I/Os, unterhalb verschiedener Standardsteuerungen im Netzwerk verteilt sein. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Multifunktion-SPS-IO-Modul: Physikalische Schnittstelle

Multifunktion-SPS-IO-ModulPhysikalische Schnittstelle

Das neue Multifunktion-SPS-IO-Modul Eye-Mio von EVT eignet sich besonders für den industriellen Einsatz in Kombination mit der Eye-Vision Bildverarbeitungssoftware. Das Modul übernimmt die Steuerung der Peripherie und bildet somit die physikalische Schnittstelle zwischen dem Bildverarbeitungssystem und der Produktionsanlage.

…mehr
GSM-Pro-Smartphone App: Alles im Blick

GSM-Pro-Smartphone AppAlles im Blick

Anfang 2013 veröffentlichte Conta-Clip eine Smartphone-App für die einfache Verwaltung der I/O-Module GSM-PRO, die sich als zuverlässige Fernwirk- und Fernwartungslösungen für dezentrale Systeme und Anlagen bewährt haben.

…mehr
Peripheriemodul: Für kostensensitive Anwendungen

PeripheriemodulFür kostensensitive Anwendungen

Das Unternehmen Jetter erweitert den modularen I/O-Systembaukasten JX3 um das Peripheriemodul JX3-MIX1. Es verfügt über acht universelle Ein- und Ausgänge, drei analoge Eingänge, einen Analogausgang, einen schnellen Zähler und einen Schrittmotorcontroller.

…mehr
I/O-Modul: In Echtzeit

I/O-ModulIn Echtzeit

Die drei neuen I/O-Module für Speedway 767 aus dem Hause Wago verfügen über Hardware-Verzögerungszeiten von unter zehn Microsekunden. Damit eignen sich das 8DI-Modul 767-3806, das 8DO-Modul 767-4808 mit 0,1 A sowie das 4DIO-Modul 767-5401 mit 0,2 A ideal für harte Echtzeitanforderungen, wie sie zum Beispiel in Motion Control-basierten Automatisierungssystemen gefordert werden.

…mehr
T-Stücke: Entweder oder

T-StückeEntweder oder

lautet die Frage bei vielen Verteilersystemen. Obwohl diese zwei Signale pro Steckplatz verarbeiten können, bleibt dieses Potential oft ungenutzt. Das Problem: Sensoren liefern häufig nur ein Signal. Abhilfe schaffen sollen hier die neuen T-Stücke von Murrelektronik.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung