Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Die richtige Profilierung

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Hochgeschwindigkeits-ProfilschienenführungDie richtige Profilierung

Die Anforderungen an die Geschwindigkeit und die Beschleunigung einer Linearführung wachsen ständig. Eine neu entwickelte Profilschienenführung der Schaeffler Gruppe erreicht nicht nur Geschwindigkeiten von bis zu zehn Meter pro Sekunde, sie kommt auch ohne den Einsatz von Keramikwälzkörpern aus.

sep
sep
sep
sep
Hochgeschwindigkeits-Profilschienenführung: Die richtige        Profilierung

Zeit ist ein Kostenfaktor – auch in der Montage- und Handhabungstechnik. Folglich wachsen die Anforderungen an die Geschwindigkeiten und Beschleunigungen von Linearführungen in den Anlagen. Eines der Hauptziele ist eine kostengünstige und zugleich zuverlässige Lösung für so genannte „High-Speed“ Anwendungen. Der Geschäftsbereich INA-Lineartechnik der Schaeffler Gruppe Industrie hat daher den Baukasten der vierreihigen Kugelumlaufeinheit Kuve-B erweitert und bietet eine neue Profilschienenführung an. Sie ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu zehn Metern pro Sekunde und hohe Beschleunigungen, so dass Positionier-, Verfahr- und Nebenzeiten auf ein Minimum reduziert werden. In der Automatisierung oder in Handlingsystemen ermöglicht dies höchste Dynamik und kurze Durchlaufzeiten.

Anzeige

Die Kuve-B-HS (High-Speed) ist eine Profilschienenführung, die ohne den Einsatz von Keramikwälzkörpern und Komponenten in Sondermaterialien Geschwindigkeiten von bis zu zehn Metern pro Sekunde erreicht. Marktübliche Führungen haben den Effekt, dass bei hohen Geschwindigkeiten Schäden durch Wälzkörperanschläge und Impulsstöße in der Umlenkgeometrie entstehen. Um dem entgegenzuwirken, wurde ein spezielles Kunststoffmaterial für die Umlenkgeometrie entwickelt und validiert. Darüber hinaus wurde auch die Umlenkgeometrie verbessert. Bei einer konventionellen Umlenkkontur führen Stöße bei Geschwindigkeiten von zehn Meter pro Sekunde zu hohen Impulskräften auf die äußere Umlenkung. Die optimierte Kontur in Verbindung mit dem speziellen Kunststoffmaterial und dem robusten Design ermöglicht es, Hochgeschwindigkeits-Anwendungen zu realisieren – ohne Tragfähigkeits- oder Steifigkeitsverluste gegenüber der Standardausführung. Weiterhin zeichnet sich das System durch eine hohe Funktions- und Crashsicherheit aus. Mit dem Baukasten-System für vierreihige Kugelumlaufeinheiten bietet der Geschäftsbereich Lineartechnik der Schaeffler Gruppe Industrie das weltweit umfassendste Lieferprogramm. Neben der vollkugeligen Schwerlastausführung Kuve-B umfasst das Programm auch die geräuscharme Kuve-B-KT mit so genannten „Quadspacern“. Mit dem modularen Konzept können zahlreiche Anwendungen aus dem Standard-Lieferprogramm realisiert werden. Laufruhe, Leichtgängigkeit und Lebensdauer sind auf lange Sicht gewährleistet, denn schon die Grundtypen sind mit einem integrierten Schmierstoffreservoir in Laufbahnnähe ausgestattet.

Kunststoff statt Keramik

Für individuelle Lineartechnik-Lösungen können Konstrukteure und Anwender bei der Vollkugel-Variante auf 15, bei der geräuscharmen Kuve-B-KT auf weitere sieben Tragkörpervarianten sowie in der Vollkugel Schwerlastversion auf die neue High-Speed Variante zurückgreifen. Neben den Standard-Ausführungen werden zudem zusätzliche Beschichtungen, integrierte Messsysteme, rostbeständige Versionen, amagnetische Ausführungen sowie Bauformen mit Metallkopfstücken angeboten. Die Vielfalt ermöglicht es, schnell und mit geringem Aufwand anforderungsgerechte und dabei kostengünstige Lineartechnik-Lösungen zu entwickeln.

Mit der High-Speed Variante Kuve-B-HS steht dem Markt eine Hochgeschwindigkeits-Profilschienenführung im Bauraum nach DIN 645 zur Verfügung. Konzipiert und ausgelegt für Geschwindigkeiten bis zehn Meter pro Sekunde und entsprechend hohen Beschleunigungen sorgen die neuen Kuve-B-HS in Werkzeugmaschinen und Handlingsystemen für höchste Dynamik und noch kürzere Durchlaufzeiten.

Bis zu 15 Tragkörpervarianten

Die Ausrüstungsvielfalt ist dabei vergleichbar mit den Kuve-Grundtypen. Die High-Speed Kugelumlaufführungen laufen auf den Standard-Führungsschienen TKVD und sind somit bei gleicher Baugröße konstruktiv kompatibel, beziehungsweise austauschbar. Der Nutzen: geringere Lager- und Beschaffungskosten, kompakte Führungs- und Anschlusskonstruktionen sowie vereinfachte Ersatzteilhaltung.

Nachdem die Schaeffler Gruppe als erster Linearführungshersteller die vierreihigen Kugelumlaufeinheiten standardmäßig mit einer Maximalgeschwindigkeit von sechs Meter pro Sekunde in den Markt eingeführt hat, wird nun der modulare Lösungsbaukasten um eine weitere Komponente für Hochgeschwindigkeits-Anwendungen mit Kugelumlaufeinheiten bis zu zehn Meter pro Sekunde erweitert. Da die Hochgeschwindigkeits-Führungswagen auf den Standardführungsschienen eingesetzt werden, gewinnt der Anwender ein Maximum an Flexibilität.

Dr. Peter Stipp / stipp@hoppenstedt.de

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Gleitführung DFG 115

ProfilschienenLinearführung in neuer Leistungsklasse

Das Stuttgarter Unternehmen Mädler bietet mit der neuen Gleitführung DFG 115 eine kostengünstigere und unempfindlichere Lösung als die sehr häufig verwendeten, kugelgelagerten Profilschienenführungen.

…mehr
Schweißtechnik

Linearführung für SchweißanlageVerminderte Haftung

Die Schweißtechnik ist ein kritischer Anwendungsbereich von Antriebs- und Führungskomponenten, weil die nicht zu vermeidenden Schweißspritzer an den Komponenten anhaften und zu verringerter Lebensdauer führen.

…mehr
Rüdiger Knevels

Verantwortung außerhalb ItaliensKnevels neuer General Manager bei Rollon

Rüdiger Knevels wurde zum General Manager Rollon International, Member of Board, berufen. Seine Position als Geschäftsführer der Düsseldorfer Rollon GmbH bleibt davon unberührt. 

…mehr
Beckhoff XTS

LinearsystemeAuf Spur bringen

Das britische Unternehmen HepcoMotion präsentiert auf der Intec sein breites Produktsortiment im Segment Linearführungen, darunter das HepcoMotion-Führungssystem für das Beckhoff XTS (eXtended Transport System).

…mehr
Katamaran mit Verschiebemechanismus

E-Ketten und LinearführungenHochseekatamarane variabel einstellen

Die Futura Yacht Systems GmbH hat eine innovative Lösung entwickelt, mit der die Breite von Hochseekatamaranen variabel einstellbar ist. Beim Anlegen in Häfen muss so nur noch ein statt wie bisher zwei Liegeplätze belegt werden. Das führt zu einer deutlichen Kostenersparnis. Möglich machen das unter anderem schmier- und wartungsfreie E-Ketten sowie Drylin Linearführungen von Igus.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung