Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Anziehende Technik

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

HochenergiemagneteAnziehende Technik

In sehr viel mehr Geräten und Anwendungen als auf den ersten Blick sichtbar, spielen Magnete eine wichtige Rolle für die Funktion. Motoren aller Art, Sensoren, Relais, Lautsprecher, Batterien, Möbelbau – das sind nur einige wenige Branchen, die auf funktionierende Magnettechnik setzen. Der Trend zur Miniaturisierung fordert Magnete mit höheren Leistungen, besonders in der Antriebstechnik. Hier werden Sonderwerkstoffe in zum Teil speziellen Konstruktionen verbaut. So kommen in Hochgeschwindigkeits-Elektromotoren mit Drehzahlen über 10.000 min-1 NdFeB-Magnete zum Einsatz. Für diese Zwecke dienen beispielsweise die aus acht Segmenten verklebten, komplett montierten acht-poligen Rotoren. Die Größen sind anwendungsabhängig und können zwischen etwa 20 und 100 Millimeter Durchmesser liegen. Eine Außenhülle aus nahtlosem Edelstahl, je nach Durchmesser zwischen 0,2 bis 0,4 Millimeter dünn, sorgt für Sicherheit bei hohen Drehzahlen. Möglich ist auch der Einsatz von mehrpoligen, geschlossenen Magnetringen aus dem gleichen Werkstoff. In jedem Fall sind hohe Leistungen (Remanenz bis etwa 1,5 Tesla) bei geringem Bauvolumen erreichbar.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Techno-SCOPE: Anziehende Technik

Leistungsfähige Magnete sind in vielen weiteren Anwendungen gefragt, dementsprechend wird ständig an Typen mit speziellen Eigenschaften gearbeitet. Korrosionsfreie Hochleistungsmagnete sind ebenso gefragt wie Magnete, die auch bei höheren Temperaturen zuverlässig wirken. Bis 230 Grad Celsius Einsatztemperatur sind bei NdFeB Magneten möglich – auch in Kombination mit Korrosionsfreiheit. Die Einsatzbereiche von Baugruppen wie Magnetkupplungen lassen sich damit erheblich erweitern. Damit eröffnen Sie dem Konstrukteur Möglichkeiten, komplexere Lösungen auch in ungünstigen Umgebungsbedingungen zu realisieren.dr

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Hallenstrahler

HallenstrahlerDurchdachtes Design

Da bei hohen Lichtpunkten die erforderliche Helligkeit im Arbeitsbereich zum Teil schwierig zu erreichen ist, hat Gifas auf der Grundlage von Hochleistungs-LEDs eine neue Leuchte entwickelt.

…mehr
Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab

NetzwerksanalysatorenKostenlos erweitert

Mit der Veröffentlichung der neuen Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab stehen allen Nutzern des vektoriellen Netzwerks-Analysators Bode 100 zusätzliche neue Messmethoden und Funktionen zur Verfügung.

…mehr
Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr
Mehrdrahtfeder: Verseilmaschine aufgerüstet

MehrdrahtfederVerseilmaschine aufgerüstet

Röhrs, Lieferant von Mehrdrahtfedern, hat in die Erweiterung seiner Produktionsanlagen investiert und kann nun ein noch größeres Spektrum abdecken.

…mehr
Abschließbarer Not-Aus

SchaltgeräteAbschließbarer Not-Aus

Elektrische Schaltgeräte für explosionsgefährdete Bereiche zählen seit Jahren zu den Schwerpunkten von Pepperl+Fuchs. Zur Hannover Messe wurde das Portfolio mit elektrischem Explosionsschutz nochmals aktualisiert und erweitert.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung