Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Wohlige Wärme im Lager

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

HallenheizungenWohlige Wärme im Lager

verströmen die Warmluft-Rohranlagen von Maschinen- und Apparatebau Hagen, kurz M+A. Denn bei diesen Systemen wird die Wärme direkt – also ohne Umweg über Wasser oder Dampf – im Wärmeverteiler selbst erzeugt. Dabei teilen diese Warmluftanlagen die Vorteile anderer Direktheizungen: Sie lassen sich bedarfsorientiert und dezentral an der Hallendecke montieren, erreichen einen recht hohen Wirkungsgrad (bis 95 Prozent) und lassen sich kostengünstig betreiben. Die Regelung erfolgt über eine mikroprozessor gesteuerte Automatik und zur Befeuerung kommen sowohl Gas als auch Öl in Frage.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Wohlige Wärme im Lager

Diese Pluspunkte machte sich beispielsweise die Spedition Hammer, Aachen, für ihre Umschlag- und Lagerhalle zu Nutze. Dabei ging es vor allem darum, die Temperatur der Kommissionierzone auf 18 Grad Celsius zu halten, während der Hochregallager-Bereich lediglich frostfrei bleiben soll. Realisiert wurde das durch die besondere Anordnung der Warmluft-Rohranlage im Raum: Durch ihre Positionierung über dem Fahrgang der Gabelstapler und die Stellung der Ausblasgitter konnte der gewünschte Temperaturverlauf zugunsten der Kommissionierzone erreicht werden. Im Hochregal hingegen nimmt die Temperatur fließend ab. Unsere Grafik zeigt außerdem, dass durch die Anordnung der Warmluftanlage – sozusagen als Nebeneffekt – auch die Torbereiche einer Nachbarhalle beheizt werden. Das Ganze ist eine einfache Installation, die die Wärme dorthin bringt, wo sie benötigt wird.

Anzeige

Im skizzierten Fall hat das Warmluft-Rohrsystem eine Länge von 45 Metern und eine Wärmeleistung von 349 Kilowatt. Die Luftleistung beträgt laut Hersteller 21 100 Kubikmeter stündlich und der Brennstoffdurchsatz (Erdgas) liegt bei etwa 41,5 Kubikmetern pro Stunde.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung