Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Irre breit gefächert

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

HallenheizungIrre breit gefächert

ist das Portfolio der Deutschen Edelstahlwerke, Witten (www.dew-stahl.de). Das Unternehmen ist einer der führenden Hersteller von Edelstahl-Langprodukten. Seine Produktpalette reicht vom gezogenen Draht mit gerade mal 0,8 mm Durchmesser bis hin zu geschmiedeten Produkten mit 900 mm Durchmesser. Werkstofftechnisch betrachtet erstreckt sich das Programm tief hinein in höchst anspruchvolle Bereiche – das Unternehmen liefert unter anderem hochqualitative Luftfahrtstähle und Materialien für die Raumfahrt.

sep
sep
sep
sep
Hallenheizung: Irre breit gefächert

Um nun bei der Beheizung einer großen Lagerhalle in Witten an der Ruhr möglichst viel Kosten und Energie einzusparen, wandten sich die Deutschen Edelstahlwerke an das mittelständische Unternehmen Maschinen- und Apparatebau Hagen in Breckerfeld. Die Lagerhalle sollte auf 8 bis 10°C beheizt werden, und zwar unter Nutzung der Abwärme von zwei neuen Durchlauf-Glüh-Öfen mit insgesamt 17 Megawatt Leistung.

Zur Wärmerückgewinnung stand ein Abgasstrom von etwa 20.000 m³/h mit einer durchschnittlichen Temperatur von 200°C zur Verfügung. Mit einem Rekuperator können, je nach Auslastung der Glühöfen, bis zu 250 kW an Wärmeleistung aus den Abgasen für die Hallenheizung genutzt werden. Der Rekuperator selbst ist für eine Leistung von bis zu 450 kW ausgelegt und ermöglicht dadurch eine Erweiterung des Systems. Er wurde an ein Lüftungsgerät von M+A mit ausschließlich hitzebeständigen Komponenten angeschlossen (Luftleistung 30.000 m³/h; externe Pressung 1.200 Pascal.)Zur Beheizung der Halle werden durch die Wärmerückgewinnungsanlage 10.000 m³/h Luft über den Rekuperator erwärmt. 20.000 m³/h werden als Umluft beigemischt, um die Lufttemperaturen zu begrenzen. Durch diese Maßnahme wird noch einmal weitere Wärme, die sich durch den Glühprozess unter der Hallendecke gestaut, hat für die Lagerbeheizung genutzt.
Da aber eine Vollauslastung der Glüh- öfen nicht ständig garantiert werden kann, wurde das Wärmerückgewinnungs- und Hallenheizungssystem um ein direkt beheiztes Warmluftgerät in kondensierender Betriebsweise ergänzt (maximal 600 kW und 50.000 m³/h Luftleistung).

Anzeige

Durch die intelligente Regelung in Kombination mit Fühlern im Dach- und Aufenthaltsbereich, in der Ansaugung und an der Brennkammer des Warmluftsystems wird die erforderliche zusätzliche Brennstoffmenge für den Heizbetrieb auf ein Mindestmaß gesenkt. Der modulierende Weishaupt-Gasbrenner optimiert den Gasverbrauch in Abhängigkeit von der zur Verfügung stehenden Abwärme. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Heizungssanierung: Strahlungsheizung in Industriehallen

HeizungssanierungStrahlungsheizung in Industriehallen

Betagte Industriehallen und Werkstätten sind meist schlecht gedämmt und warmluftbeheizt . Die Heizung zieht, wirbelt Staub auf und erzeugt einen verlustreichen Wärmestau unter dem Hallendach. Abhilfe schafft eine Strahlungsheizung mit modernen Dunkelstrahlern.…mehr
Infrarotheizungssystem: Energieeinsparung und CO2-Reduktion

InfrarotheizungssystemEnergieeinsparung und CO2-Reduktion

Energieeinsparung und CO2-Reduktion waren zentrale Ziele der Modernisierungsprojekte bei AZO, einem der weltweit führenden Unternehmen in der Automation von Rohstoffen und dem Weltmarktführer in der Mischerbeschickung. Die guten Erfahrungen mit dem System H.Y.B.R.I.D. von Kübler im neu gebauten Montagezentrum gaben den Ausschlag für den Einsatz der innovativen Hallenheizungstechnologie auch beim folgenden Sanierungsprojekt für weitere Gebäude.

…mehr
Infrarot-Hallenheizungen: „Wie ein Eisklotz“

Infrarot-Hallenheizungen„Wie ein Eisklotz“

Mit Infrarot-Heizungen lässt sich in Hallen und Hangars viel Energie einsparen. Die Systeme haben einen hohen Wirkungs- grad, erreichen schnell ihre Heizleistung und verfügen über mehrstufige Steuerungen mit Einschaltoptimierung.
…mehr
Hallenheizungen: „Innovationen in der Pipeline“

Hallenheizungen„Innovationen in der Pipeline“

Wer sich heute für energiesparende und umweltfreundliche Hallenheizungstechnik interessiert, kennt seinen Namen: Thomas Kübler – Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Kübler GmbH in Ludwigshafen. Sein Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung energiesparender Hallenheizungssysteme und bietet moderne, innovative Technologien.

…mehr
Anwenderbericht: Trotz Krise investiert

AnwenderberichtTrotz Krise investiert

Mitten im Krisenjahr 2009 beauftragte Eiffel Deutschland Stahltechnologie die Erneuerung der kompletten Hallen- und Bürobeheizung am Standort Hannover. Ein Investitionsvolumen von 600.000 Euro. Zum ersten Mal in diesem Umfang wurde H.Y.B.R.I.D. installiert. Nach der ersten Heizperiode hatte sich der Cashflow um 200.000 Euro verbessert.
…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung