Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Umformen ohne Schmiermittel

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

GleitbeschichtungenUmformen ohne Schmiermittel

Während Umformoperationen müssen die Werkzeuge hohe Drücke aushalten. Sie werden an den Kontaktstellen zum Werkstoff hochglanzpoliert, um an ihrer Oberfläche einen möglichst hohen Traganteil zu erzeugen. Schon geringe Rauigkeiten können dazu führen, dass auf den Spitzen die Drücke so hoch sind, dass sie sich plastisch verformen. Das verhindert die Politur.

sep
sep
sep
sep
th9: Umformen ohne Schmiermittel

Um Materialübertragungen zwischen Werkzeug und Werkstück zu verhindern, wird zusätzlich geschmiert. Wegen hoher Drücke und gleichzeitig niedriger Gleitgeschwindigkeiten ist aber das Schmiermittel nur wenig wirksam, weil sich unter diesen Bedingungen keine hydrodynamische Schmierung ausbildet.

Die Bedeutung des Schmiermittels tritt in den Hintergrund, wenn die Werkzeuge mit einer harten und reibungsmindernden DLC-Schicht (diamond-like carbon) beschichtet sind. Die weiter entwickelte DLC-Variante zeichnet sich vor allem durch hohe Druckfestigkeit aus. Sie haftet gut auf Stahl und senkt die Reibung soweit, dass sie nur noch ein Fünftel bis ein Zehntel der Trockenreibung einer Stahl-Stahl-Paarung entspricht.

Anzeige

Das eröffnet das weite Feld der Trockenbearbeitung und der Minimalmengenschmierung. Bei einem Hersteller von Edelstahlrohren wurden die Einformrollen mit einem Schmiermittel auf Seifenbasis beaufschlagt. Dennoch verschlissen die Rollen frühzeitig und durch Mikroverschweißungseffekte („Kaltverschweißen“) gab es viele Kratzer auf der Oberfläche der Rohre.

Seit die Rollen mit der neuen DLC-Variante beschichtet werden, erreichen die Rollen die etwa fünf- bis zehnfache Standzeit. Auf Schmiermittel wird völlig verzichtet und Kratzer auf den Rohren kommen kaum noch vor.dr

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung