Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Neue Maßstäbe setzen

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

GaswarnzentraleNeue Maßstäbe setzen

bei der Überwachung von toxischen und brennbaren Gasen sowie der Sauerstoffkonzentration möchte MSA Auer mit seiner Gaswarnzentrale Gas Gard XL. Je nach Anzahl der installierten Messkanal-Karten können bis zu acht Gasdetektoren überwacht und gesteuert werden. Durch seine hohe Flexibilität und eine einfache Bedienung bietet das Gerät vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

sep
sep
sep
sep
Gaswarnzentrale: Neue Maßstäbe setzen

Alle Parameter sind wahlweise über das Bedienfeld, per Laptop oder über die RS485 Modbus-Verbindung konfigurierbar. Ein Ereignisprotokoll zeichnet die Alarm- und Fehlermeldungen auf. Der Ethernet-Anschluss kann zur Scada-Visualisierung genutzt werden.

Das Gerät arbeitet in einem kompakten, robusten Wandgehäuse aus Feuer hemmenden Kunststoff. Die übersichtliche und mehrsprachige LCD-Grafikanzeige liefert Echtzeitinformationen über Gaskonzentrationen und Ereignisse. Eine komplette Systemdiagnose wird unterstützt durch Status-LEDs je Messkanal, frei programmierbare Relais und den integrierten Summer. Für Gas Gard XL sind Sammelalarmrelais verfügbar, ergänzt durch zwei adressierbare Hupenrelais und Relais für individuelle Alarme. Im Falle eines Alarms werden die visuellen und akustischen Warnungen gleichzeitig aktiviert.

Anzeige

Die Installation ist aufgrund der durchdachten Konstruktion recht einfach durchführbar. Die flexible Anschlusstechnik und die 23 vorgeformten Kabel- ausgänge ermöglichen eine übersichtliche Kabelführung und einfache Verdrahtung. Die Zentrale verfügt optional über ein Batteriepack, so dass eine konstante Stromversorgung bei eventuellen Stromausfällen gewährleistet ist. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Detektor LRM-254 von Infratec

VierkanaldetektorGase analysieren

Der miniaturisierte Vierkanaldetektor LRM-254 im TO39-Gehäuse mit einer Aperturöffnung von fünf Millimetern im Durchmesser erweitert ab sofort das Sortiment des Dresdner Herstellers Infratec.

…mehr
Gasdetektoren: Auch im Feld

GasdetektorenAuch im Feld

können die austauschbaren intelligenten Sensoren der Gasdetektorserie Ultima X unter Spannung gewechselt werden. Doch das besondere an ihnen ist, dass sie jetzt über das HART [Highway Addressable Remote Transducer]-Protokoll verfügen, ein bidirektionales Protokoll zur digitalen Kommunikation zwischen intelligenten Feldgeräten und Bedienterminals.

…mehr
Gasdetektoren: Des Atems beraubt

GasdetektorenDes Atems beraubt

wird man bei der Anwesenheit von toxischen Gasen, bei Sauerstoffmangel oder aber im Privatleben. Bei letzteren kann MSA Auer nicht dienlich sein, aber ihre neuen Gasdetektoren sind für Nutzer, denen die Luft wegbleibt, und die Wert legen auf eine flexible Kalibrierung.

…mehr
Gasdetektoren: Bis zu drei Sensoren pro Grundgerät

GasdetektorenBis zu drei Sensoren pro Grundgerät

Die Gasdetektoren der neuesten Generation aus der Ultima Serie verfügen jetzt über die innovative X3 Technologie – und sind damit zusätzlich für die digitale Datenübertragung geeignet. Da jeder Ultima X3 Gasdetektor mit jeweils bis zu drei Gassensoren ausgerüstet werden kann, können maximal 93 Gassensoren in einem Netzwerk betrieben werden.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News50 Jahre MSA Auer

50jährige Zugehörigkeit zum MSA-Konzern

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung