Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Ist nicht alles Gold

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Galvanisieren von KunststoffteilenIst nicht alles Gold

was auf den ersten Blick so aussieht und so glänzt. Unter der goldenen Oberfläche kann beispielsweise ein Kunststoff stecken. Dem wird durch einen chemischen Prozess, durch Galvanisieren sein edles Image verpasst. Die Erfindung geht zurück auf den italienischen Forscher Luigi Galvani, der 1786 die Umwandlung von chemischer in elektrische Energie (Galvanismus) entdeckte. In der Regel ist es Polycarbonat (PC) oder auch Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS), was sich unter der Metallschicht verbirgt. Denn diese polymeren Werkstoffe eignen sich aufgrund ihrer Haftung und Oberflächenbeschaffenheit am besten für die Zaubereien des Herrn Galvani. Aber auch bei Polyamid (PA) oder Polypropylen (PP) klappt die Metallisierung recht ordentlich.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Ist nicht alles Gold

Doch egal, welcher Stoff am Ende aus dem Arsenal des synthetischen Fundus gewählt wird, vor dem eigentlichen Galvanisierprozess müssen die Kunststoffe vorbehandelt werden. Durch einen Beizprozess, der die polymere Oberfläche aufraut, kann fein verteilt Palladium angelagert werden. Die katalytische Wirkung dieses Edelmetalls macht eine nachfolgende Vernickelung möglich, was das Kunststoffteil erst elektrisch leitend macht.

Anzeige

In jüngster Zeit wurden nun palladiumfreie Vorbehandlungssysteme entwickelt. Sie eröffnen der Kunststoffmetallisierung ganz neue Perspektiven. Doch mehr dazu und zur Metallisierung überhaupt lässt sich auf der bevorstehenden Hannover Messe 2005 (11.–15.04.05) in Halle 6, Stand G18, erfahren, auf dem Gemeinschaftsstand „Welt der Oberfläche“. Unter der Ägide des ZVO, des Zentralverband Oberflächentechnik, ­Hilden, wird dort gezeigt, was aus der Entdeckung des Luigi Galvani geworden ist.sh

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung