Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Das richtige Zuführen von Teilen

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

FördertechnikDas richtige Zuführen von Teilen

mit komplizierten Eigenschaften ist oft sehr problematisch. Funktioniert die Bereitstellung der Teile nicht absolut zuverlässig, ist die Verfügbarkeit kompletter Montagelinien bedroht. Mit dem richtigen Zuführsystem lassen sich Schwierigkeiten in Sachen Nachschub aber vermeiden. Spezialisiert auf solche Zuführsysteme ist das Unternehmen ASA Systems. Die Hessen offerieren mit Ihrem Carryline Kettenfördersystem für solche Problemstellungen eine große Auswahl an standardisierten Systemkomponenten. Diese ermöglichen eine kostengünstige und schnelle Verkettung von Maschinen und Anlagen für fast alle Bereiche eines industriellen Produktionsablaufes.Das System eignet sich sowohl für den vertikalen als auch für den horizontalen Transport von Produkten aller Art. Vom einfachen Gerade- oder Kreisfördern bis hin zum kompletten Montage- und Transportsystem mit Kurven, Bögen, Schrägen, Senkrechtfördern, Übersetzern und Stoppern, ist alles möglich. „Die modularen Systeme sind leistungsfähig und wartungsarm sie lassen sich leicht an veränderte Bedingungen im Fertigungsprozess anpassen und können leicht mit bestehenden Maschinen verknüpft und zu größeren Anlagen kombiniert werden“, verspricht der Hersteller. Das Carryline Kettenfördersystem ist in den Größen 24 mm, 38 mm, 62 mm, 83 mm, 140 mm und 220 mm verfügbar. Auf Wunsch sind die Komponenten auch in Edelstahl lieferbar.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Fördertechnik: Das richtige Zuführen von Teilen

Das Unternehmen, das seinen Sitz im Raum Rhein-Main hat, konstruiert und produziert Automatisierungssysteme für die unterschiedlichsten Fertigungsbereiche und ermöglicht mit seinen flexiblen Fördersystemen die „große Freiheit“ bei der Installation seiner Anlagen. sg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung