Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Optimierung der Fertigungssteuerung

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Fertigungssteuerung im MaschinenbauOptimierung der Fertigungssteuerung

Die meisten Produktionsfirmen sehen sich nach den Erkenntnissen der Marktforschungsgesellschaft Gartner mit dem Problem einer mangelhaften Integration von Fertigungssystemen in Unternehmensanwendungen konfrontiert. Damit fehlt die transparente, durchgängige Sicht auf die Fertigung, was die Möglichkeiten zur schnellen Reaktion stark einschränkt. Als Konsequenz der über Insellösungen gesteuerten und dadurch unzureichenden Fertigung können die Produktions- und Lieferprozesse nicht bedarfsgerecht gestaltet werden.

sep
sep
sep
sep

Abhilfe können so genannte Manufacturing Execution Systeme (MES) schaffen. Dabei handelt es sich um Lösungen, die eine Verknüpfung zwischen den offenen Prozessleitsystemen auf der Fertigungsebene und der Unternehmensleitebene mit ihren Logistik- oder Finanzsystemen herstellen. Sie verbinden in Echtzeit die betriebswirtschaftlichen ERP-Anwendungen und die Steuerungssysteme der Produktionswelt mit dem Ziel, die Prozesse schneller, wirtschaftlicher und sicherer zu gestalten.

Anzeige

Um den Unternehmen den Nutzen einer IT-Integration in die Fertigungssteuerung transparent zu machen, hat das Karlsruher SAP-Systemhaus Orga einen Leitfaden für Maschinenbau-Unternehmen herausgegeben („Optimierung der Fertigungssteuerung im Maschinenbau“, http://www.orga.de). Die kostenlose Praxishilfe beschäftigt sich mit den generellen Fertigungsproblemen und dem Nutzen von MES-Lösungen. Außerdem enthält sie eine Checkliste, anhand derer die Maschinenbaubetriebe eine produktneutrale Stärken-/Schwächen-Analyse ihrer Fertigungssteuerung vornehmen können.sg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

ERP-Software, IT-Outsourcing120 Stunden ohne ERP

Der durchschnittliche Verfügungsgrad bei den ERP-Anwendungen im Mittelstand beträgt 95,8 Prozent. Das entspricht einer jährlichen Ausfallzeit von mindestens 120 Stunden, in denen die Benutzer die betriebswirtschaftlichen Funktionen nicht nutzen können.

…mehr

System- und ProzessoptimierungSystem- und Prozessoptimierung

Es ist eine altbekannte Tatsache, dass sich durch den dynamischen Wandel des Unternehmens die Anforderungen an die Systeme und Prozesse ständig verändern. Deshalb sind die vor einer Implementierung von Softwaresystemen definierten Prozesse nach einer gewissen Zeit nicht mehr optimal.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung