Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Der Drucker fürs Netz

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

EtikettendruckerDer Drucker fürs Netz

Als ersten Etiketten- und Barcodedrucker innerhalb der neuen M-Serie, stellt cab den ,,M4" vor. Der Drucker kann in allen Bereichen von Produktion, Lager und Dienstleistung eingesetzt werden. Das Haupteinsatzgebiet wird in Netzwerkanwendungen liegen. Der Barcodedrucker wird mit 200 oder 300 dpi Auflösung ausgeliefert. Es gibt eine Basisversion, ein Gerät mit internem Aufwickler oder mit zusätzlicher Spendemöglichkeit. Alle Varianten werden auch als Thermodirektversionen angeboten, wobei jederzeit ein Schneidemesser angeschlossen werden kann.

sep
sep
sep
sep
tec: Der Drucker fürs Netz

Dem Anwender steht eine große Schnittstellenauswahl zu Verfügung. Seriell RS232 bis 230.4000 baud, Ethernet 10/100BaseT sowie USB Slave für PC Anschluss und ein Peripherieanschluss. Der Drucker kann mit den Protokollen LPD, RawIP, DHCP, FTP, SMTP, SNMP,TIME und HTTP direkt in Unix und Windows-Netzwerke integriert werden. Über HTTP und FTP wird das Gerät im Intranet und Internet über einen Webbrowser konfiguriert und überwacht. Im Servicefall sendet der Drucker eine E-Mail an einen Administrator. Der Drucker kann so von jedem Ort der Welt betrieben und kontrolliert werden.

Anzeige

150 mm/s Druckgeschwindigkeit (200 dpi), minimale Etikettengröße 12 × 5 Millimeter, maximale Druckfläche 116 × 1000 Millimeter. Druck mit fünf Bitmap- und zwei internen Vektorfonts sowie ladbaren Speedo- und TrueType Fonts. Zu diesen Schriften kommen Linien, Logos, Kreise und Ellipsen.dc

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Cab Drucker A4+

Cab auf der CematEtikettendrucker für alle Fälle

Ums Kennzeichnen geht es bei Cab. Auf der Cemat zeigt das Karlsruher Traditionsunternehmen Thermotransferdrucker und Systeme zum Drucken und Etikettieren auf Produkte oder Verpackungen im industriellen Umfeld.

…mehr
LSG+65 von Cab Produkttechnik

Beschriftungslaser von CabVariable Lösungen für die Beschriftung von Metall und Kunststoff

Cab, Hersteller von Systemen zur Produktkennzeichnung, zeigt vom auf der Fachmesse Laser World of Photonics in München (22. bis 25. Juni) Lasersysteme für die Kennzeichnung von Bauteilen oder Werkstücken. Im Mittelpunkt steht der neue FL+ Faserlaser mit bis zu 50 Watt Ausgangsleistung.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung