Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Ob nieder- oder hochviskos

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

EntgasungssystemOb nieder- oder hochviskos

alle Flüssigkeiten haben die Tendenz Umgebungsluft physikalisch zu binden. Manche mehr, manche weniger stark. Jedoch gilt allgemein: Je höher der Druck, der auf das Medium einwirkt, desto stärker ist dieser Effekt. Im Umkehrschluss heißt das, sobald der Druck auf das Produkt abnimmt, wird die eingeschlossene Luft „losgelassen“, was sich in Form von Luftblasen während des Dosierprozesses unangenehm bemerkbar macht. Deutlich verstärkt tritt dieser Effekt bei Fluiden auf, die mit hohem positivem Luftdruck (Drucktanks) gefördert werden. Meist reicht schon der Atmosphärendruck um Lufteinschlüsse im Medium zu bewirken. Im Endergebnis treten immer unsaubere Dosierergebnisse auf, die im Extremfall zur Produktion von Ausschuss führen können.

sep
sep
sep
sep
Entgasungssystem: Ob nieder- oder hochviskos

Abhilfe schafft die Visco-Treat-Inline Entgasung. Als Station – zwischen Fassentleerung und Dosierstelle – sorgt diese Entwicklung für eine optimale Aufbereitung des Fluids im Dosierprozess. Der für die Entgasung benötigte medienabhängige Unterdruck kann dabei individuell eingestellt werden. Das Kernstück, der Vakuumbehälter, mit seinem 15 oder 25 Liter Fassungsvolumen gleichzeitig als Puffertank. Auf Anfrage sind auch kleinere Behälter lieferbar. Bei einem Gebindewechsel muss die Produktion nicht gestoppt werden, sondern die Versorgung mit evakuiertem Material läuft unterbrechungsfrei weiter. Dieses Prinzip der „Inline-Entgasung“ macht auch jegliches Entlüften der Anlage nach einem Gebindewechsel überflüssig, da eingebrachte Luftblasen in der nachstehenden Entgasung entlüftet werden. Das spart Zeit, Aufwand, Medium und letztendlich auch Geld.

Anzeige

Bei hochpreisigen Materialien kann sich die Anschaffung einer Visco-Treat-Inline Entgasung bereits nach wenigen Monaten amortisieren. Durch den integrierten Rührkopf im Vakuumbehälter wird das Medium schonend aus einem bestehenden Vakuum der Pumpe zugeführt. Sedimentierende Fluide werden mit dem Rührwerk und der Rezirkulation homogenisiert, auch während eines Anlagenstillstandes. Als zusätzliche Komponente kann diese Entgasungsstation nicht nur in neuen Anlagen berücksichtigt sondern auch problemlos in bestehende Prozessketten nachgerüstet werden.

Die Firma Viscotec ist ein Unternehmen aus dem oberbayerischen Raum (Kreis Altötting) und beschäftigt sich vorwiegend mit Anlagen, die zur Förderung, Dosierung, Auftragung, Abfüllung und der Entnahme von mittelviskosen bis hochviskosen Medien benötigt werden. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Erfolgreiche Zusammenarbeit: Rampf Dosiertechnik ist erneut Kukas offizieller Systempartner

Erfolgreiche ZusammenarbeitRampf Dosiertechnik ist erneut Kukas offizieller Systempartner

Rampf Dosiertechnik ist im zweiten Jahr in Folge zum offiziellen Systempartner der Kika Roboter GmbH ernannt worden. Die erfolgreiche Zusammenarbeit der Branchenführer reflektiert die zunehmende Bedeutung von Robotiklösungen im Bereich Dosieranlagen.

…mehr
Mehrkomponenten-Misch- und Dosieranlagen: „Von alten Mustern lösen“

Mehrkomponenten-Misch- und Dosieranlagen„Von alten Mustern lösen“

In 30 Jahren von der Garagenfirma zu einem der Technologieführer auf dem Gebiet der Kunstharz-Dosier- und Mischtechnik – so lässt sich die Entwicklung des Familienunternehmens Tartler in wenigen Worten skizzieren.

…mehr
Treibmitteldosierung: Treibmittel exakt dosieren

TreibmitteldosierungTreibmittel exakt dosieren

Die Prozessbedingungen bei der Herstellung von Dämmplatten oder Verpackungsfolien sind komplex: Treibmittel müssen unter hohem Druck und extremen Temperaturen in die Kunststoffschmelze eindosiert werden.

…mehr
News: Michelstadt: Tartler nimmt neues Werk in Betrieb

NewsMichelstadt: Tartler nimmt neues Werk in Betrieb

Für eine Investitionssumme von 2,5 Millionen Euro hat Tartler am Standort Michelstadt ein komplett neues Werk errichtet. Der Anlagenbauer für Kunstharz-Dosier- und Mischtechnik legt damit den Grundstein für weiteres Wachstum und schafft sich zugleich neue Zukunftsperspektiven.

…mehr

Kunstharz-MischanlagenDie mächtigen Flügel

von Windkraftanlagen werden meist aus GFK oder Kohlefaser im Halbschalen-Sandwich-Verfahren gefertigt. In fast jeder Phase der Rotorblatt-Produktion werden Kunstharze verwendet, zu deren Verarbeitung vielfach die Dosier- und Mischanlagen von Tartler eingesetzt werden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung