Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Im harten Einsatz

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Energieführungsketten, KabelIm harten Einsatz

Der Raupenfertiger der Firma Vögele ist eine beeindruckende Maschine, die für den Straßenbau entwickelt wurde. Alle Hydraulikaggregate sind mit Ölflex Steuerleitungen von Lapp Kabel angeschlossen. Sie sind flammwidrig, verfügen über eine gute chemische Beständigkeit und eignen sich mit einem Temperaturbereich von -5 bis +70°C sehr gut für diesen Einsatz.
sep
sep
sep
sep
Energieführungsketten: Im harten Einsatz

Nur einige Hundert Exemplare des Raupenfertigers werden von der Ludwigshafener Firma Vögele pro Jahr gebaut. Er ist für den Straßenbau konzipiert, schafft bis zu 25 Meter pro Minute und kann Strecken bis zu einer Breite von 13 Metern in einem Stück asphaltieren. Angetrieben wird der Super 2100-2 von einem Dieselmotor. Alle Hydraulikaggregate wie etwa jene für das Kratzerband oder die Verteilerschnecke sind mit Ölflex Classic 110 Steuerleitungen von Lapp Kabel angeschlossen.

Dazu Michael Heindtel, Elektrotechniker bei Vögele: „Die Ölflex-Leitungen sind bei uns seit vielen Jahren im Einsatz. Sie sind qualitativ hochwertig und die Verfügbarkeit ist garantiert.“ Zudem kann die Leitung wegen der kleinen Biegeradien platzsparend verlegt werden. Sie ist flammwidrig, hat eine gute chemische Beständigkeit und ist mit einem Temperaturbereich von -5 bis +70°C bestens für den Straßenbau geeignet.

Anzeige

Das Herz der Maschine ist ein 24 Volt-Verteilerkasten unter dem Fahrersitz. Von dort aus gehen die Leitungen zu den hydraulischen Ventilen und Pumpen. Oft müssen dabei zwischen 40 und 60 Einzelkabel mit Längen bis zu sechs Metern montiert werden. Die meisten Leitungen werden gespleißt. Bei der Arbeit war die Maschine vergangenes Jahr auf der A61 in Rheinland-Pfalz. Dort wurde ein fünf Kilometer langer Streckenabschnitt saniert. Auch auf Flughäfen und anderen großen Verkehrsflächen kommt der Raupenfertiger zum Einsatz.

Für die Stuttgarter Lapp Gruppe ist die Baumaschinenbranche ein wichtiger Wachstumsmarkt. Deswegen war das Familienunternehmen auch auf der Bauma in München mit einem eigenen Stand vertreten. Rainer Stoll, Vertriebsmitarbeiter des Unternehmens sagt: „Nachgefragt wurden vor allem für den harten und rauen Arbeitsalltag beispielsweise unsere Ölflex Robust Leitung.“ Sie zeichnet sich durch eine erhöhte mechanische und chemische Beständigkeit aus und besteht aus halogenfreien Materialien. Überdies bietet sie eine hohe Spannungsfähigkeit, eine gute Beständigkeit in kaltem und warmem Wasser (auch mit gelösten Reinigungsmitteln), ist UV- und witterungsbeständig sowie kälteflexibel bis -40°C.

Trommelbar mit Stützgeflecht

Auch für die Fördertechnik gibt es eine Lösung von Lapp. Für diesen Bereich wurden die robusten Ölflex Crane Leitungen entwickelt. Sie sind trommelbar für leichte bis mittlere Beanspruchung. Ein integriertes Stützgeflecht verhindert unerwünschte Leitungsverdrehung und so genannte Korkenzieher-Effekte. Sie eignen sich daher besonders für den Einsatz in Hebezeugen sowie Transport und Förderanlagen in trockenen oder feuchten Räumen – und natürlich für den Einsatz im Freien. Interessant für den Anwender sind auch die Silvyn Chain Energieführungsketten, von denen das Unternehmen sieben verschiedene Standard-Varianten für horizontale und vertikale Anwendungen im Programm hat. Hier gibt es beispielsweise für geringe Platzverhältnisse und schnelle Verfahrgeschwindigkeiten die Light Serie – ideal für den Einsatz in Automation, kleinen Robotern, in Textilverarbeitung mit langen Verfahrwegen oder bei Druckeinrichtungen. Es gibt sieben Typen mit Innenhöhen zwischen 12 und 25 mm. Eine weitere Entwicklung ist die Medium Variante dieser Leitungsserie. Sie ist universell einsetzbar und dank einfacher Verbindungsbolzen auch für höhere mechanische Belastungen geeignet. Es gibt sie in zwölf Typen mit Innenhöhen zwischen 18 und 76 mm, geschlossen oder mit aufklappbarem Deckel.

Extrem ist die Heavy Version mit dreifachem Verbindungsbolzen für freitragende Längen bis zu 6,5 Metern. Sie wird vorwiegend in der Automation bei hohen Zyklenzahlen eingesetzt und in Maschinen, in denen Bewegungen mit hoher seitlich wirkender Beschleunigung auftreten. Die zwölf Typen mit Innenhöhen zwischen 30 und 112 mm sind mit Rahmenstegen aus Polyamid, Alu oder Edelstahl zu haben. Ist ein Einsatz bei langen Verfahrwegen notwendig, bietet die Silvyn Chain Sliding mit 12 Typen die optimale Lösung. Wegen reibungsarmer Kunststoffgleitschuhe und passender Führungs- und Unterstützungskanäle werden Verfahrwege bis zu 400 Metern erreicht. Dank ihres Nut/Feder-Systems mit Dreifach-Bolzen meistert die Kette selbst mechanisch anspruchsvolle Einsätze.

Auch für eine besonders schmutzige Umgebung oder in Materialbearbeitungszentren wird eine Lösung angeboten. Die Protection Variante ist komplett geschlossen, damit Kabel und Leitungen besser geschützt sind. Jedes Kettenglied kann geöffnet und demontiert werden. Weitere Ketten von Lapp sind die Silvyn Chain Robot für Drehbewegungen größer 360 Grad und die Variante Steel aus verzinktem Stahl mit gebohrten Aluminium- oder Stahlrahmenstegen. Der Hardliner unter den Energieführungsketten wurde für Stahlwerke, Gießereien, Werkzeugmaschinen und Bohrinseln entwickelt. Zu allen Schleppketten gibt es auch die passenden Leitungen. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Das Chainflex-Programm umfasst alle Leitungstypen

HybridleitungenChainflex: Mehrfach verseilt hält besser

Robotik und Automation boomen auch 2017: „Wir werden erstmals die Rekordmarke von 14 Milliarden Euro Branchenumsatz knacken“, erklärte Dr. Norbert Stein, Vorsitzender des Vorstands von VDMA Robotik + Automation. Dieser Boom treibt auch die Kabelhersteller voran.

…mehr
Dieter Bellé

Dieter Bellé gehtLeoni-Vorstandsvorsitzender scheidet vorzeitig aus

Der Aufsichtsrat der Leoni AG und der Vorsitzende des Vorstands, Dieter Bellé, haben eine vorzeitige Beendigung dessen Amtszeit zum 31. Januar 2018 vereinbart.

…mehr
AFDD-Brandschutzschalter (Arc Fault Detection Device) unterbinden das Risiko von gefährlichen Störlichtbögen.

Welt-BrandschutztagStudie: Deutsche unterschätzen die Gefahr von Bränden durch beschädigte Kabel

Nur ungefähr 40 Prozent der Deutschen wissen, dass es beim Anbohren von Leitungen oder Kabeln zu einem Brand kommen kann. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Energiemanagementunternehmen Eaton anlässlich des Welt-Brandschutztages am 9. Oktober durchgeführt hat. 

…mehr
Michael Nörr

Produktion, Entwicklung und Supply ChainMichael Nörr ist neuer Vorstand der Hummel AG

Michael Nörr ist neuer Vorstand der Hummel AG für die Bereiche Produktion, Entwicklung und zukünftig auch Supply Chain Management.

…mehr
Isolation von Datenleitungen

Kompakte Kabel für RoboterNicht mit Kupfer knausern

Je enger Menschen mit Robotern zusammenarbeiten, desto kleiner und kompakter werden die kollaborierenden Assistenten. Das hat Konsequenzen für die Anbieter von Verbindungslösungen, denn sie müssen ihre Leitungen und Steckverbinder ebenfalls auf Diät setzen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung