Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Bis zu 25 Prozent

LaserkennzeichnungLasermakiersystem von Mobil-Mark im Einsatz bei Von Roll

Lasermarkiersystem

Die eindeutige, dauerhafte Kennzeichnung von Werkstücken wird in zunehmend mehr Branchen zur Standardanforderung. Das Unternehmen Von Roll setzt seit Mitte Mai 2017 für die Kennzeichnung von Verbundwerkstoff-Platten auf ein mobiles Lasermarkiersystem von Mobil-Mark, statt diese wie bisher extern beschriften zu lassen.

…mehr

EnergieeffizienzBis zu 25 Prozent

des Gesamtstromverbrauchs gehen in vielen Rechenzentren wegen einer ineffizienten Elektroinstallation verloren - so war es bereits im Energieeffizienz-Leitfaden 2008 des Branchenverbandes Bitkom zu lesen. Das lässt erahnen, welches Energiespar-Potenzial in heutigen Rechenzentren schlummert. Erschließen lässt es sich mitunter durch kurzfristige, einfache Maßnahmen. „In der Praxis ermöglicht allein das Überprüfen der Klimatechnik rasche Einspareffekte, ohne dass größere Investitionen anfallen“, sagt Stefan Maier, dessen Unternehmen Prior1 spezialisiert ist auf das Errichten und Optimieren sicherer, sparsamer Rechenzentren.

sep
sep
sep
sep
Energieeffizienz: Bis zu 25 Prozent

Viele Firmen lassen derzeit ihre Rechenzentren in punkto Energieeffizienz überprüfen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Analyse von Stromversorgung, Klima- und Lüftungstechnik sowie von Innenausbau, Raumorganisation und Energiemanagement. Typisch für die Arbeitsweise der Siegburger ist dabei die Erstellung eines aus Anwendersicht optimalen Einsparungskonzepts. Oft ist das eben kein (!) kompletter Um- oder Neubau, sondern die Konzentration auf einige Korrekturen, die einen maximalen Effekt bringen. Jeder Energieeffizienz-Optimierung stellt das Unternehmen eine Ist-Analyse voran, bei der auch die kritischen Hot-Spots im Rechenzentrum entlarvt werden. Basierend darauf entsteht dann ein Katalog von kurz-, mittel- und langfristig realisierbaren Maßnahmen. Häufig lässt sich die Energieeffizient allein durch räumliche Änderungen, neue Dichtungen, eine optimierte Luftzirkulation, regeltechnische Modifikationen oder einen Gerätewechsel verbessern. Prior1 kann dabei Marken unabhängig agieren und alle im Markt verfügbaren Produkte nutzen. So entstehen flexible, skalierbare Lösungen, die sich am Bedarf des Kunden orientieren. „Nicht `so viel wie möglich´, sondern `so perfekt wie nötig´ ist unsere Maxime. Damit vermeiden wir technische Überdimensionierung, die auf Kosten der Energieeffizienz gehen“, sagt Stefan Maier.

Anzeige

Das Unternehmen bietet Kunden sichere und effiziente Lösungen für ihre IT-Sicherheit. Physikalisch gesicherte und funktionelle Rechenzentren werden unter wirtschaftlichen Aspekten geplant und realisiert. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Nutzung von Gleichstrom

Forschungsprojekt DC-IndustrieWeidmüller: Mehr Energieeffizienz in der Produktion

Effizienz und Flexibilität gehören mit zu den größten Herausforderungen der Energiewende, welche die industrielle Produktion in Deutschland zu bewältigen hat. Denn Elektromotoren gehören in der Industrie zu den größten elektrischen Verbrauchern.

…mehr
Schmutzwasserbaupumpen

PumpensensorenBetriebskosten senken

Tsurumi setzt den Rotstift an – zugunsten seiner Anwender: Denn immer mehr Schmutzwasserbaupumpen des Marktführers werden mit einem Pegelsensor ausgestattet und damit zum Energie- und Kostensparer.

…mehr

Xylem-Studie fordertUnterstützt die Klimaschützer!

Umweltschutz lohnt sich. Was nach Wahlkampfslogan aus den 1970ern klingt, ist die Quintessenz einer Xylem-Studie. Im Klartext: Wer energieeffiziente Technik in Abwasseranlagen einsetzt, setzt nicht nur dem Klimawandel etwas entgegen – er belohnt sich selbst: durch sinkende Betriebskosten. Die Studie fordert geeignete Finanzierungsmodelle, die diesen Prozess anschieben.

…mehr
Fachaustausch Projekt ETA-Fabrik bei Mafac

Energieeffiziente BauteilreinigungKonsortium der ETA-Fabrik tagte bei Mafac

Hoher Besuch bei Mafac: Der Hersteller für wässrige Teilereinigungsmaschinen begrüßte zum Jahresende rund 36 Forschungspartner aus dem Projekt „ETA-Fabrik“ der TU Darmstadt und bot ihnen die Möglichkeit für intensiven Austausch.

…mehr
Energieeffizienzrichtlinie: Quo vadis, EU-EED?

EnergieeffizienzrichtlinieQuo vadis, EU-EED?

Seit Einführung der europäischen Energieeffizienzrichtlinie stehen große Unternehmen in der EU vor der Herausforderung, die Vorschriften der unterschiedlichen nationalen Umsetzungen zu erfüllen. Dieser Artikel umreißt die wichtigsten Anforderungen der Richtlinie und beschreibt die Erfahrungen von Siemens bei der Arbeit mit Kunden, die bestrebt sind, den kostengünstigsten Weg zu ihrer Einhaltung zu finden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung