Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Mehr Potenzial durch höhere Elastizität

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Elastischer SL-WerkstoffMehr Potenzial durch höhere Elastizität

Die Fachleute der im Fertigungs- und Rapid-Prototyping-Bereich tätigen Groupe Erpro (Paris) waren von Beginn an positiv überrascht vom Potenzial des Stereo­lithografie-Kunstharzes ULM 17720 aus dem Hause DSM Somos. Ihre Beta-Tests ergaben detailgenaue gummiartige Bauteile, die die ersten Erwartungen übertrafen. Seit Ende 2005 ist der Werkstoff nun auf den Markt. Seither hat Erpro mit dem Kunstharz eine ganze Bandbreite von Prototyping-Möglichkeiten erprobt – vor allem im Bereich der Automobil-Originalteile-Herstellung und der Zuliefererindustrie.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Mehr Potenzial durch höhere Elastizität

Mit diesem Werkstoff steht der Rapid-Prototyping-Industrie ein gummiähnliches Material zur Verfügung, der überzeugende mechanische Eigenschaften, Oberflächenqualität und Detailgenauigkeit mit hoher Temperatur- und Hydrocarbon-Beständigkeit verbindet. Damit konnten die Franzosen beispielsweise einige der Schwachstellen anderer elastomerähnlicher RP-Materialien überwinden. Und was vielleicht noch wichtiger ist: Die Herstellungszeit und die Kosten für den Vakuumguss entfallen.

Anzeige

Die Erpro-Gruppe bedient Kunden wie Renault, Visteon, Faurecia, Delphi, Valeo und Johnson Controls, und hat inzwischen zahlreiche Bauteile aus ULM 17220 hergestellt. So etwa Profile, Flantsche, Dichtungsmittelschläuche and Gebläseteile. „Obwohl wir wissen, dass die ULM-Bauteile nicht extrem hohen Temperaturen ausgesetzt werden können, bestätigen uns Kunden, dass das Material Temperaturen von bis zu 90 °C aushält, ohne dass wichtige Leistungsmerkmale wie Flexibilität und Zugfestigkeit beeinträchtigt wären“, erklärt Erpro-Geschäftsführer Cyrille Vue. Da das Material zudem wasserbeständig ist, bietet es in der Produktentwicklung auch die Chance, neue Prototyping-Möglichkeiten zu erschließen.

DSM Somos gehört weltweit zu den führenden Lieferanten von Materialien im Bereich des Rapid Prototyping. Das Unternehmen bietet flüssige Stereolithographieharze, die für die direkte Erstellung von dreidimensionalen Modellen und Prototypen auf der Basis digitaler Daten verwendet werden. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Frank Cremer, Kegelmann Technik

Rapid PrototypingKegelmann Technik holt Frank Cremer von 3D Systems

Frank Cremer, zuletzt als Sales Director und Key Account Manager DACH bei 3D Systems, ist zu Jahresbeginn zu Kegelmann Technik. Der 55-Jährige übernimmt bei dem additiven Fertigungsunternehmen mit Sitz im hessischen Rodgau die neu geschaffene Position des Leiters Vertrieb und Marketing.

…mehr
Salomon erstellt und testet Sohlen-Prototypen per 3D-Druck

3D-DruckSalomon druckt Schuhsohlen mit Stratasys Dimension 1200es

Um die Entwicklung seiner Produkte zu beschleunigen und generell die Kontrolle und Flexibilität zu verbessern, entschied sich der Sportausrüster Salomon für die Anschaffung eines eigenen 3D-Drucksystems. Zum Einsatz kommt der 3D-Drucker Dimension 1200es von Stratasys. Er bringt entscheidend die Entwicklung von Sohlen voran.

…mehr
Video: Artec 3D-Scanntechnologie bildet Dinosaurier in der Jurassic World nach

VideoArtec 3D-Scanntechnologie bildet Dinosaurier in der Jurassic World nach

1993 eroberten die Dinosaurier von Steven Spielberg erstmals die Kinoleinwand und auch heute – 22 Jahre später – brechen die schaurig-schönen Urzeitwesen in der Fortsetzung „Jurassic World“ wieder alle Rekorde an den Kinokassen. Tricktechnik lässt die Wesen aus längst vergangener Zeit täuschend echt wirken. Eine besondere Rolle kommt dabei dem handgeführten MH Scanner von Artec 3D zu.

…mehr
3D-Drucker von MakerBot

Rapid PrototypingRS Components liefert 3D-Drucker von MakerBot

RS Components (RS) hat gerade die Lieferbarkeit von vier Produkten des Herstellers MakerBot für den 3D-Druck angekündigt. Die neuen Modelle – vom MakerBot Mini 3D bis zum MakerBot Z18 mit seinem besonders großen Bauvolumen - arbeiten mit der Fused Deposition Modelling (FDM)-Technologie.

 

…mehr
Rapid Manufacturing: Neue VDI-Richtlinie erschienen

Rapid ManufacturingNeue VDI-Richtlinie erschienen

Viele Unternehmen zögern noch immer, additive Verfahren in der Produktion einzusetzen, da Möglichkeiten dieses Fertigungsverfahrens nicht bekannt sind. Die neue Richtlinie VDI 3405 Blatt 1 der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik gibt den Unternehmen nun eine wichtige Orientierungshilfe.…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung