Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> RFID und ERP

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

E- und M-Business-LösungenRFID und ERP

Eine Lösung zur automatisierten Verfolgung von Warenbewegungen (Tracking und Tracing) auf Basis der RFID-Technologie (Radio Frequency Identification), direkt angebunden an betriebliche ERP- oder Warenwirtschaftssysteme, hat Condat auf der Cebit präsentiert. Die zu verfolgenden Waren beziehungsweise Objekte erhalten Kennzeichnungen in Form von RFID-Tags, die in unterschiedlichsten Bauformen und für nahezu jeden Einsatzzweck verfügbar sind. Ausgewählte Stationen in der Lieferkette, zum Beispiel Lager, Verladerampen oder Lkw, werden mit Antennen beziehungsweise Lesegeräten ausgestattet. Die Antennen sind über die Software „Skyware-Middleware“ der Berliner und entsprechende Adapter an das zentrale IT-System angebunden. Bewegt sich ein Objekt an einer Antenne vorbei, so liest sie die Daten aus dem RFID-Tag und leitet sie an die Middleware weiter, die sie direkt in eine Transaktion in das zentrale ERP-System (Navision oder SAP R/3) umsetzt. Dort werden die Warenbewegungen mit der korrekten Bewegungsart verbucht. Über das zentrale IT-System kann sich der Anwender jederzeit über den aktuellen Aufenthaltsort des Objektes informieren. Diese Lösung ersetzt die manuelle Abwicklung von Bestandsführungsprozessen in der Warenannahme oder im Lager.

sep
sep
sep
sep
Anzeige

Mit dieser integrierten RFID-Lösung lassen sich Prozesse in der Lagerverwaltung, Inventur, Facility- und Anlagenmanagement automatisieren. Sie ermöglicht den lückenlosen Nachweis über die Bewegung und die Ermittlung des aktuellen Aufenthaltsorts von Objekten. Die Identifikation funktioniert auch ohne Sichtkontakt zwischen Objekt und Lesegerät. So lassen sich beispielsweise Container in einem Hafen oder Fahrzeuge auf dem Firmengelände lokalisieren. Zusätzlich können bestimmte RFID-Anwendungen Daten wie etwa Inspektionszeiten speichern. Die Lösung reduziert Kosten und Zeit durch automatisierte Prozesse in der Bestandsführung, der Verbuchung von Warenbewegungen, bei Inventuren oder im Objektschutz.sg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

NewsCondat: Wechsel im Vorstand

Stefan Wiesner (44), wurde mit Wirkung zum 1. Dezember 2002 in den Vorstand der Berliner Condat Informationssysteme AG berufen.

…mehr

NewsCondat: neuer Vorstand

Stefan Wiesner (44), wurde mit Wirkung zum 1. Dezember 2002 in den Vorstand der Berliner Condat Informationssysteme berufen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab

NetzwerksanalysatorenKostenlos erweitert

Mit der Veröffentlichung der neuen Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab stehen allen Nutzern des vektoriellen Netzwerks-Analysators Bode 100 zusätzliche neue Messmethoden und Funktionen zur Verfügung.

…mehr
Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr
Mehrdrahtfeder: Verseilmaschine aufgerüstet

MehrdrahtfederVerseilmaschine aufgerüstet

Röhrs, Lieferant von Mehrdrahtfedern, hat in die Erweiterung seiner Produktionsanlagen investiert und kann nun ein noch größeres Spektrum abdecken.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung