Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Sehr individuell „gefühlt“

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Drehmoment-SchrauberSehr individuell „gefühlt“

werden Drehmomente von Werkzeugen. Das haben Tests gezeigt, bei denen Probanden eine Schraube mit einem vorgegebenen Drehmoment anziehen mussten. Resultat: Keine der Versuchspersonen erreichte eine korrekte Verschraubung! Die Ergebnisse offenbarten Über- oder Unterschreitungen von bis zu 50 Prozent. Für die industriellen Fertigung bedeutet das: Erhöhte Sicherheitsrisiken, hohe Ausschussquoten, Qualitätsmängel, Reklamationen. Bei zu festen, fehlerhaften Elektro-Verschraubungen können Aderbrüche und Glühkontakte mit thermischer Belastung auftreten; bei zu leicht angezogenen Klemmsystemen erhöht sich der Übergangswiderstand und Lichtbögen entstehen, die bis zum Totalausfall der Klemmstelle führen können.

sep
sep
sep
sep
Drehmoment-Schrauber: Sehr individuell „gefühlt“

Das heißt, mit konventionellen Werkzeugen kann keine sichere, korrekte Verschraubung garantiert werden. Anders bei Drehmoment-Werkzeugen, bei denen ein hör- und spürbares Klick dem Anwender anzeigt, wann das korrekte Drehmoment erreicht ist. Hersteller Wiha legt großen Wert darauf, dass das Auslösen für den Anwender deutlich wahrnehmbar ist, wodurch sich die Werkzeuge auch in lauten Umgebungen sicher anwenden lassen. Eine Slipping-Mechanik verhindert, dass nach dem Auslösepunkt weiteres Drehmoment aufgebracht werden kann. Ein weiterer Sicherheitsaspekt ist die Begrenzung sowohl des Schließ- als auch des Öffnungsdrehmomentes.

Anzeige

Um die Kraftübertragung auf das Drehmoment abzustimmen, nutzt Wiha sein bewährtes Griffgrößenkonzept für Schraubendreher. Mit vier verschiedenen Griffgrößen erhält der Anwender ein auf dem Markt einzigartiges Griffkonzept für fest eingestellte und variable Drehmoment-Werkzeuge. Fest eingestellte Drehmomentwerkzeuge sind das ideale Werkzeug für Serienverschraubungen, im Gegensatz dazu werden stufenlos variable Drehmoment Werkzeuge überwiegend in der Montage, Musterbau oder Qualitätskontrolle eingesetzt.

Übrigens: Als einziger Anbieter führt das Unternehmen in Schonach auf Anwendungen an spannungsführenden Teilen abgestimmte und VDE-zertifizierte Drehmoment-Schraubendreher. Für Arbeiten in elektrostatisch gefährdeten Bereichen gibt es ein dissipatives ESD-Programm. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Drehmomentschraubendreher: Erleichtert die Prüfmittelüberwachung

DrehmomentschraubendreherErleichtert die Prüfmittelüberwachung

Der Drehmomentschraubendreher "iTorque" von Wiha verbindet hohe Präzision und einfache Handhabung mit gutem Aussehen. Dafür wurde er jetzt mit dem Designpreis Focus Open Award 2012 in Silber ausgezeichnet.…mehr
Schraubgeräte: Kraftvoll

SchraubgeräteKraftvoll

Die elektrischen ETM-Schraubgeräte von Torc Up mit einsatzspezifischer Abstützung sind aus der pneumatischen Raptor-Serie (bis 7.500 Nm) in Kombination mit den Sit 2.0 Schrauber-Steuerungen entstanden und wurden zur Messe Power-Gen in Köln im Juni 2012 vorgestellt.

…mehr

FeingussgehäuseSchon bei Adam und Eva

war die Rippe ein Thema und auch heute in der Feingusstechnik stellen Kühlrippen, wie sie bei Feingussgehäusen – beispielsweise für Drehmomentschrauber - benötigt werden, eine besondere gießtechnische Herausforderung dar.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Wiha

HandwerkzeugeWiha startet Gesundheitsoffensive

Der Handwerkzeughersteller Wiha kündigt für 2017 unter dem Motto ‚I feel Wiha‘ eine „Gesundheitsoffensive“ an, die in Form einer Kampagne über alle Medien- bzw. Informationskanäle Anwender und Fachhandel erreichen soll.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung