Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Kartonagen und Kunststoffe

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

BeschriftungssystemKartonagen und Kunststoffe

sowie viele andere Materialien können Sie in verschiedenen Farben mit diesem Direkt-Beschriftungssystem bearbeiten. Die Markierungen sind laut Anbieter absolut kratzfest und lösungsmittelbeständig. Mithilfe der freiprogrammierbaren Software können Sie verschiedene Schriftarten, Barcodes, Logos und Grafiken mit einer Auflösung von 300 dpi drucken. Es werden keine Klischee-Vorlagen benötigt, da man alle Druckvorlagen elektronisch erzeugen und in einem dazugehörigen Terminal mit Diskettenlaufwerk abspeichern kann. Praktisch: Der Drucker verfügt auch über einen Windowsdruckertreiber, mit dem beispielsweise Vorlagen aus den Programmen Word oder Corel-Draw an den Drucker übertragen und gedruckt werden können. Das Gerät kann über eine serielle Datenschnittstelle an einen PC oder eine SPS angebunden werden.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Kartonagen  und Kunststoffe

Dieses Beschriftungssystem unterscheidet sich von konventionellen Beschriftungssystemen dadurch, dass es auch auf Oberflächen drucken kann, die ungleichmäßig, biegsam oder leicht rau sind. Der elektronische Thermodruckkopf druckt die Beschriftung oder Abbildung von einem Farbband auf ein Rezeptorband. Das Rezeptorband auf dem der positive Abdruck der Abbildung zurückbleibt, wird dann in den Bereich des zu kennzeichnenden Objektes gebracht. Durch eine erhitzte Silikonwalze oder einen Silikontampon wird das Farbband mittels einer patentierten Übertragungsmethode auf das Objekt gepresst und überträgt so die Abbildung präzise auf das zu beschriftende Objekt. Es sind verschiedene Rezeptorbänder für die unterschiedlichsten Anforderungen und Materialien verfügbar. Eine weitere Option ist das Auftragen einer ,,Laminatschicht" mittels Silikonwalze während der Druckübertragung, um einen zusätzlichen Schutz der Beschriftung zu gewährleisten.sg

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

Thermotransfer-Drucker: Folien variabel beschriften

Thermotransfer-DruckerFolien variabel beschriften

ist die Aufgabe einer Familie von elektronischen Thermo-Transfer-Drucker der Firma Gruber aus Rehling bei Augsburg, die nun um zwei „Söhne“ reicher wurde:

Der Typ mit dem kryptischen Namen Swing.ie ist einsetzbar für intermittierend arbeitende Verpackungsmaschinen.

…mehr

KennzeichnungIn Bewegung Kennzeichnen

Dieser elektronische Thermo-Transfer-Drucker für die Echt-Zeit-Beschriftung und unmittelbare automatische Aufbringung selbstklebender Etiketten erlaubt das Kennzeichnen auf sich bewegende oder sich im Stillstand befindende Objekte.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung