Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Weiche Werkstoffe

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Beschichten metallischer OberflächenWeiche Werkstoffe

wie etwa Aluminium oder Kupferlegierungen verzugsfrei zu beschichten, ist eine Sache für Spezialisten. Viel Erfahrung auf diesem Gebiet hat man im Hause Novoplan. Das Unternehmen arbeitet mit entsprechend abgestimmten Chemisch-Nickel-Verfahren. Dabei können die Vorzüge des weichen Grundstoffs bei der Produktion von Werkstücken und die des Chemisch-Nickel-Überzugs beim vorgesehenen Einsatz genutzt werden. Sie kommen gerade beim Verschleiß- und Korrosionsschutz zum Tragen, aber auch bei Maß- und Reparaturbeschichtungen sowie zur Verbesserung der Gleitfähigkeit von Oberflächen. „Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass es bei den weichen Grundwerkstoffen nicht zum Ablösen der Beschichtung kommt. Die notwendige Haftfestigkeit ist vergleichbar mit der auf Stahl“, so die Experten aus Aalen.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Weiche Werkstoffe

Beim Chemisch-Nickel-Verfahren geschieht die Abscheidung der Chemisch-Nickel-Schichten aus wässrigen Lösungen bei max. 88 Grad Celsius ohne äußere Stromquelle (chemisch). Auf diesem Wege erfolgt eine konturengetreue Abscheidung auf Endmaß. Verzugsfrei können so fast alle metallischen Werkstoffe beschichtet werden. Je nach gewünschter Eigenschaft der Oberfläche werden verschiedene Nickel-Verfahren eingesetzt. Dabei können Schichthärten von 62 HRC bis 75 HRC erreicht werden. Von Bedeutung – vor allem für die kunststoffverarbeitende Industrie – ist die Möglichkeit, Festschmierstoffe wie PTFE oder Bornit gleichmäßig in die Nickelmatrix mit einzubauen. Diese Schichten besitzen einen sehr geringen Reibwert (< 0,1). Sie werden als Gleitbeschichtung, als Entformungshilfe und zur Belagsverhinderung eingesetzt.

Anzeige

Das Beschichten mit Chemisch-Nickel-Verfahren bietet auch im Werkzeug- und Formenbau eine nahezu ideale Lösung. Der Einsatz von Aluminium (statt Stahl) gewinnt hier aus wirtschaftlichen Gründen immer mehr an Bedeutung: Die Kosten für die Bearbeitung einer Form aus Aluminium betragen im Vergleich zu den Kosten einer Stahlform etwa die Hälfte. Um die Festigkeitswerte und die Härte der Aluminiumformen zu steigern werden sehr große Anstrengungen im Hinblick auf Legierungsbestandteile unternommen. Unser Bild (1) zeigt einen Einsatz aus Aluminium, dessen Oberfläche durch das Beschichten mit 10 µm Hart-Chemisch-Nickel (Schichthärte 62 HRC) vor Abrassivverschleiß geschützt wurde.

Selbst filigrane Rippen und kleinste Durchbrüche werden konturgetreu und gleichmäßig beschichtet und so wirksam vor Auswaschungen geschützt. Die Standzeiten einer solchen beschichteten Form beträgt ein Vielfaches gegenüber einer unbeschichteten.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

CNB-Beschichtungen: Die Karriere  eines Spritzgieß-Werkzeugs

CNB-BeschichtungenDie Karriere eines Spritzgieß-Werkzeugs

verläuft in drei Phasen: Planung und Herstellung, Fertigungseinsatz und Instandhaltung sowie Lagerung mit Maßnahmen zur Konservierung und Wiederinbetriebnahme. Dabei führen Mängel am Werkzeug rasch zu hohen Folgekosten bei Fertigung und Lagerung.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab

NetzwerksanalysatorenKostenlos erweitert

Mit der Veröffentlichung der neuen Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab stehen allen Nutzern des vektoriellen Netzwerks-Analysators Bode 100 zusätzliche neue Messmethoden und Funktionen zur Verfügung.

…mehr
Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr
Mehrdrahtfeder: Verseilmaschine aufgerüstet

MehrdrahtfederVerseilmaschine aufgerüstet

Röhrs, Lieferant von Mehrdrahtfedern, hat in die Erweiterung seiner Produktionsanlagen investiert und kann nun ein noch größeres Spektrum abdecken.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung