Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Bessere Rauheit

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

OberflächenbearbeitungBessere Rauheit

Das Unternehmen EOS, seinen Zeichens weltweit führender Anbieter von Laser-Sinter-Systemen, hat für den deutschsprachigen Markt ein Joint Venture mit dem Schweizer Unternehmen Bestinclass mit dem Namen First Surface Oberflächentechnik gegründet. „Es gibt viele Wege, Oberflächen zu behandeln. Doch mit First Surface (FS) gibt es am deutschen Markt erstmals einen Anbieter, der die Oberflächenrauheit verbessert, um deren Leistung zu steigern“, sagt Frank Wiermann, der Geschäftsführer des neuen Unternehmens.

sep
sep
sep
sep
Techno-Scope: Bessere Rauheit

Möglich macht dies das sogenannte MPP-Verfahren (ausgeschrieben bedeutet das: Micro-Machining Process). Hierbei werden die Werkstücke in einer geschlossenen Prozesskammer einer mechanisch-physikalisch-chemischen Oberflächenbehandlung unterzogen.

Beim Direkten Metall-Laser-Sinter Verfahren (DMLS) werden auf der Basis von 3D CAD-Daten Metallwerkstoffe verarbeitet. Das Anwendungsspektrum reicht vom Prototypenbau bis hin zur Herstellung von Serienprodukten. Durch das Joint Venture bietet EOS seinen Kunden nun neben Konstruktion und Herstellungsprozess auch das Oberflächenfinish von lasergesinterten Bauteilen an.

Anzeige

Die MPP-Technologie ermöglicht nicht nur die Realisierung einer spiegelglatte Oberfläche, sondern bringt im Vergleich zu anderen Poliermethoden noch weitere Vorteile mit sich. Hierzu zählen unter anderem die exakte Reproduzierbarkeit und die Oberflächen-Homogenität sowie die Wahrung des Designstils und die Kontrollierbarkeit der Kosten.

Dies ist nicht nur von großem Nutzen für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt und dem Kunststoffspritzguß von Werkzeugen, sondern insbesondere auch für die Herstellung von Getriebekomponenten, Bohr-, Schneide- und Stanzwerkzeugen sowie Luxus- und Konsumgütern.
Das Joint-Venture First Surface hat es sich zum Ziel gesetzt, manuelle und semi-automatische Methoden zur Oberflächenbehandlung durch einen industriellen, vollautomatisierten Prozess zu ersetzen. Bauteiloberflächen können so optimiert und gleichzeitig reproduzierbare Ergebnisse erzielt werden.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Duplex-Tellerbürste von Kullen-Koti

Duplex-TeilerbürsteWerkstücke in einer Aufspannung von zwei Seiten bearbeiten

Vor wenigen Tagen hat Kullen-Koti die Entwicklung einer neuen Duplex-Tellerbürste für das maschinelle Oberflächen-Finishing in der Metallbearbeitung abgeschlossen. Das Besondere daran ist der untrennbar in die Trägerronde eingegossene Besatz, was der Tellerbürste eine hohe Formstabilität verleiht.

…mehr
Tisch-Feinstrahlgerät microjet

Oberflächen entgraten und gestaltenJoke Technology zeigt das Strahlen auf der Euromold

Auf der Euromold 2014 in Frankfurt/Main kann man vom 25. bis 28. November am Stand von joke ein Verfahren aus nächster Nähe betrachten, das in der Industrie einen zweiten Frühling erlebt: das Strahlen.

…mehr

NewsPferd-Werkzeuge verstärkt Vertrieb in China

Mit der Gründung der eigenen Tochtergesellschaft Pferd-Tools Trading (Shanghai) Co. Ltd. in China verstärkt Pferd-Werkzeuge sein Vertriebsengagement in Asien. Die Resonanz bei Partnern und Kunden vor Ort sei sehr positiv, heißt es.

…mehr
Oberflächenbehandlung: Bürsten und Polieren

OberflächenbehandlungBürsten und Polieren

Für die Oberflächenbehandlung von Blechen ist das Unternehmen Heinrich Kreeb ein kompetenter Ansprechpartner. Zum Produktionsprogramm gehören Abrasivbürsten aus Nylonfasern, die mit Schleifkorn durchsetzt sind und als Rund-, Teller- oder Pinselbürste eingesetzt werden.

…mehr
Oberflächenbearbeitung: Alles hinbiegen

OberflächenbearbeitungAlles hinbiegen

kann Haspa, denn im Bereich der biegsamen Wellen zur Oberflächen-Bearbeitung wird die Produktpalette ständig erweitert, um den Anwendern das Arbeiten zu erleichtern und wirtschaftlicher zu machen. Durch die ebenfalls im gleichen Hause produzierten stufenlos regelbaren Antriebseinheiten (0,3 - 4,0 kW) kann die komplette Bandbreite an Schleifmitteln – je nach Anwendung – eingesetzt und ausgeschöpft werden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung