Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Kleinste Unterschiede

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

LupenleuchtenKleinste Unterschiede

Qualität ist oberstes Prinzip der Theben AG. Die 100-prozentige Endkontrolle der Produkte erfordert nicht nur Genauigkeit, sondern auch geeignete Arbeitsmittel wie etwa eine Lupen- leuchte. Die muss neben einer ausreichenden Vergrößerung auch Aspekten der Lichtqualität und der Effizienz genügen. Deshalb hat sich das Unternehmen für eine LED-Beleuchtungs- lösung von Waldmann entschieden.

sep
sep
sep
sep
Lupenleuchten: Kleinste Unterschiede

Schon seit der Unternehmensgründung sind die Produkte aus dem Hause Theben darauf ausgelegt, den Energieverbrauch zu senken. Bereits im Jahre 1921 entwickelte der Firmengründer Paul Schwenk die sogenannte Schwenk-Schaltuhr, damit in Treppenhäusern nicht ständig das Licht für nichts und wieder nichts weiter vor sich hin leuchtet. Heute hilft die seither kontinuierlich angewachsene Produktpalette des Unternehmens dabei, in vielen Bereichen die Energiekosten zu reduzieren, den CO2 Ausstoß zu verringern und damit die Schadstoffbelastung des Weltklimas zu mindern. Theben zählt längst zu den weltweit führenden Herstellern von Zeitschaltgeräten, von Beleuchtungs- und Klimasteuerungen sowie von Komponenten der Gebäudesystemtechnik KNX.

Anzeige

Allerdings hat das Unternehmen nicht nur bei seinen Produkt- und Kundenlösungen den globalen Klimaschutz vor Augen; auch im eigenen Haus setzt man entsprechende technische Maßnahmen in diesem Sinne um. Dazu zählen umfassende realisierte Projekte, wie etwa die Installation einer umweltfreundlichen Wärmepumpenanlage zur Klimatisierung der Produktionsgebäude, Energieeinsparungen durch den Einsatz moderner Präsenzmelder oder auch die Umstellung auf effiziente Beleuchtungslösungen. In diesem Zusammenhang ließ das Unternehmen auch seine Prüfarbeitsplätze mit Tevisio LED-Lupenleuchten von Waldmann ausstatten.

Die überaus hohe Lebensdauer der LED-Leuchten von bis zu 50.000 Stunden und mehr reduziert nicht nur den Stromverbrauch, sondern außerdem den Wartungsaufwand und infolgedessen die damit verbundenen Ausfallzeiten. Man höre und staune: Mit ihren 48 Multichip-LEDs spart die neue Beleuchtungslösung aus Villingen-Schwenningen im Vergleich zu den herkömmlichen Lupenleuchten 40 Prozent Energie. Eine stattliche Ausbeute – und das bei identisch hoher Lichtleistung!

Der Hintergrund für die Umstellung auf die neuen Lupenleuchten war auch der im Februar 2011 eingeführte kontinuierliche Verbesserungsprozess im Unternehmen. Thomas Goes, der Vorstandsvorsitzender der Theben AG erläutert dazu: „Unsere Mitarbeiter haben dadurch die Möglichkeit, eine bessere Gestaltung ihrer Arbeitsumgebung, der Abläufe und Produktverbesserungen einzufordern, um insgesamt eine effizientere Produktbereitstellung zu erreichen.“ Ein Teilaspekt dieses Verbesserungsprozesses war die Optimierung der Beleuchtung an jenen Prüfarbeitsplätzen, an denen die hochempfindlichen Leiterplatten begutachtet werden.

Schau genau!

Was geschieht hier genau? An diesen modern eingerichteten Arbeitsplätzen spezifizieren die Mitarbeiter die vorausgegangene maschinelle Kontrolle. Das hat letztlich das Ziel, die hohen Qualitätsstandards des Unternehmens zu sichern. Für diese anspruchsvolle Hand-, oder sagen wir besser Augenarbeit sind optimale „Seh-Verhältnisse“ ein absolutes Muss. Denn nur bei einer wirklich idealen Lichtsituation lassen sich die oft auf kleinsten Unterschieden beruhenden Fehler erkennen beziehungsweise beurteilen.

Auch das Nachlöten erfordert – falls hier und da überhaupt erforderlich – allerhöchste Präzision und die dazu notwendigen Voraussetzungen, wie beispielsweise ein optimales visuelles Umfeld. „Die Lupenleuchte Tevisio erfüllt all unsere Anforderungen an eine optimale Beleuchtung“, sagt Vorstandschef Thomas Goes. „Kleinste Fehler auf den filigranen Leiterplatten können insbesondere durch die Visualizer Funktion der Leuchte jetzt noch besser erkannt werden.“ Diese optische Funktion erlaubt eine getrennte Schaltung von vier Lichtsegmenten. Auf diese Weise entstehen strukturbetonende Effekte, die dann selbst die feinsten Unterschiede optisch sehr deutlich hervortreten lassen.

Ein weiteres Kriterium für die Auswahl dieser Lupenleuchten war der Faktor Ergonomie. Thomas Goes berichtet dazu: „Die Motivation und Gesundheitsförderung der Mitarbeiter ist hier bei Theben ein großes Anliegen, das wir mit zahlreichen Maßnahmen aktiv unterstützen.“ Die neuen LED-Lupenleuchten von Waldmann tragen mit ihrem durchdachten ergonomischen Design ihren Teil dazu bei. Das bedeutet konkret: Dank der optimalen Lichtqualität, der großen Lupe mit einem 153 Millimeter Sichtfeld – gemeint ist hier der Durchmesser – und ihrem Vergrößerungsfaktor von 3,5 Dioptrien werden die Augen der Mitarbeiter während der Arbeit erheblich entlastet.

Ausgesprochen nützlich ist auch die Möglichkeit der stufenlosen Dimmbarkeit auf bis nur noch zehn Prozent der Lichtstärke. Das kommt den individuellen Lichtbedürfnissen der einzelnen Mitarbeiter beziehungsweise der jeweiligen Sehaufgabe sehr entgegen.

Darüber hinaus ist das gesamte Design dieser Lupenleuchten bestens an die Arbeitsabläufe und Funktionen an den Prüfarbeitsplätzen angepasst. Dazu gehört es beispielsweise, dass die Griffbereiche ergonomisch ausgeformt sind und eine gute Haptik bieten.

Außerdem sind diese Lupenleuchten ausgesprochene Bewegungsartisten – da kann sich mancher High-Tech-Roboter eine Scheibe von abschneiden. Denn das Gestänge kann über sechs Drehachsen in nahezu jede gewünschte Position eingestellt werden. Und bei Bedarf lässt sich die Einstellung dann auch fixieren. Selbst das 3D-Kopfgelenk der Leuchte ist in alle Richtungen um 90 Grad schwenkbar.

Die vorgestellte Lupenleuchte Tevisio von Waldmann kommt nicht nur in der Qualitätssicherung von Elektronik und Elektrotechnik zum Einsatz, sondern auch in Laboren sowie in der Feinmechanik (Metall- und Uhrenbranche). Sie unterstützt mit ihrer ergonomischen Perfektion selbst anspruchsvollste Sehaufgaben und vereint die LED-Technik mit einer innovativen Gestängetechnik. Außerdem ist sie auf den ersten Blick ein formschönes, modernes Arbeitsgerät für Profis. Das mögen einige der Gründe dafür sein, warum die Lupenleuchte dieses Jahr auch mit den IF Product Design Award prämiert wurde. Er gilt weltweit als Gütesiegel für ausgezeichnetes Design. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Arbeitsplatz-Systemleuchten, ESD-Lupenleuchten: Präzision  findet Präzision

Arbeitsplatz-Systemleuchten, ESD-LupenleuchtenPräzision findet Präzision

Die Beleuchtungstechnik ist ein fester Bestandteil der Innen- raum-Gestaltung moderner Industriegebäude. Insbesondere eine prozesssichere Fertigung von Präzisionsprodukten setzt stets auch optimale Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz voraus.
…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsTeamwork 2011: Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

Nach den beiden ersten komplett ausgebuchten Veranstaltungen verspricht nun auch das dritte teamwork Forum spannende Einblicke in die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung. Wieder werden hochkarätige Referenten theoretische Grundlagen mit Erfolgsberichten aus der Praxis verbinden.

…mehr
Mach LED Plusforty von Waldmann

LED MaschinenleuchteKleine Arbeitsräume normgerecht ausleuchten

Großräumiges Überwachen oder fokussiertes Beobachten: Die neue, kompakte Maschinenleuchte Mach LED Plusforty von Waldmann unterstützt dank zwei verschiedener Abstrahlwinkel unterschiedliche Sehaufgaben selbst bei engsten Platzverhältnissen. Zu sehen auf der SPS IPC Drives.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung