Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Atex-tauglich

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

LackierroboterAtex-tauglich

Auf der letzten Paint Expo 2012 zeigte Yaskawa unter anderem den Lackierroboter Motoman EPX 1250. Mit einem Arbeitsbereich von 1.250 Millimter ist diese Neuentwicklung für kleinere Anwendungen, aber auch zur Ergänzung bestehender Anlagen konzipiert.

sep
sep
sep
sep
Lackierroboter: Atex-tauglich

Durch seine kompakte Bauart erschließt diese Lösung laut Hersteller „die Vorteile des roboterbasierten Lackierens auch für kleine Stückzahlen und für räumlich begrenzte Produktionsflächen“. Unternehmen, die bisher noch manuell oder mit wenig flexiblen Hubautomaten lackieren, können so von einer höheren Flexibilität, einem kontinuierlichen Produktionsfluss und nachverfolgbaren Prozessen profitieren. Damit werden nicht nur Effizienzsteigerungen möglich, sondern auch wichtige Voraussetzungen für eine ISO-Zertifizierung geschaffen.

Der sechsachsige Roboter verfügt über eine Traglast von sechs Kilogramm. Bei einer Wiederholungsgenauigkeit von +/- 0,5 Millimeter ist er für vielfältige Lackieraufgaben geeignet. Seine spezifischen Stärken entwickelt er bei der Lackierung kleiner Bauteile, besonders bei relativ flächigen Geometrien. Das Anwendungsspektrum umfasst sowohl Metall-, als auch Kunststoff- und Holzoberflächen. Je nach Lackiereinheit bzw. -pistole lassen sich alle Arten von Pulver- und Nasslacken verarbeiten. Besondere Vorteile bietet die Neuentwicklung auch in der Kombination mit anderen Robotern oder bei der Ergänzung bestehender Anlagen: Ist etwa ein Bauteil zu groß oder zu komplex für einen einzigen Roboter, kann der vergleichsweise kleine EPX 1250 einzelne Aufgaben übernehmen. ms

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Lackier-Simulation

Selbstprogrammierende LackierzelleAutomatisierte Lackierung von Einzelstücken

20 Prozent weniger Lack, 15 Prozent weniger Energie, 5 Prozent weniger Produktionszeit – die Vorteile des automatischen Lackiersystems SelfPaint gegenüber der bislang dominierenden Handlackierung sollen enorm sein. 

…mehr
Dürr-Lackierroboter

Produktionsjubiläum bei Dürr10.000ster Lackierroboter geht zu Opel nach Spanien

Dürr hat seinen 10.000sten Lackierroboter ausgeliefert. Er wurde kürzlich an Opel verkauft und ab 2016 im Werk Zaragoza/Spanien die Füllerschicht an verschiedenen Opel-Karosserien aufbringen.

…mehr
CMA Roboter: Automatische Ausführung

CMA RoboterAutomatische Ausführung

CMA Roboter ist die deutsche Niederlassung der CMA ROBOTICS, die die umfangreichste Baureihe von Robotern und Lackieranlagen entwickelt, produziert und installiert.

…mehr
Lackierroboter: Auch für große Werkstücke

LackierroboterAuch für große Werkstücke

Oberflächenspezialist Reiter zeigt als langjähriger Systempartner von Fanuc auf der Hannover Messe den neuen Lackierroboter P-250iB/15 zusammen mit seinem neu entwickelten Hochrotationssprühsystem Center Bell 2012.

…mehr
Lackierroboter: Exakt im rechten Winkel

LackierroboterExakt im rechten Winkel

und mit konstantem Abstand zur Karosserieoberfläche führt der Roboter den Zerstäuber während der Lackierung. Dabei folgt er jenen Lackierbahnen und führt jene verschiedenen Brushes aus, die zuvor an den 3D-Modellen der zu lackierenden Karosserien in speziellen Computerprogrammen bestimmt wurden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung