Kommunikationsnetzwerke

Andreas Mühlbauer,

Umstellung von Profibus auf Profinet

Installationskonzepte auf der Basis von Profibus stoßen bei hohem Automatisierungsgrad und kurzen Durchlaufzeiten an ihre Grenzen. Mit Profinet steht eine etablierte Technologie zur Verfügung. Murrelektronik bietet Plug&Play-Devices für Profinet-Netzwerke, die mittels IODD-on-Board-Technologie die Integration von IO-Link ermöglichen.

Umstellung von Profibus auf Profinet

Laut Unternehmen geht der Wechsel mit dem Cube-System besonders einfach: Bei dieser modularen Installationslösung mit einer Vielzahl an Schnittstellen in die Sensor-Aktor-Ebene wird der einfach der Busknoten ausgetauscht. Beim Feldbusmodul Solid67 wird die Profinet-Funktion eingestellt. Ausgesatttet ist es mit der Profinet-Version 2.3. Die Module stellen acht IO-Link-Steckplätze in unmittelbarer Prozessnähe zur Verfügung, binden aber auch klassische IOs in das System ein. Weitere Feldbusmodule sowie leistungsstarke Profinet-Switches bietet Murrelektronik ebenfalls.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IO-Link

Rekordbeteiligung

IO-Link präsentiert sich auf der SPS IPC Drives mit einer noch nie erreichten Geräteanzahl: Mit 127 Geräten von 29 Herstellern kann der herstellerübergreifende Standard eine Rekordbeteiligung verzeichnen.

mehr...

Profibus-Mediakonverter

Auf langen Strecken

Kürzlich feierte Moxa mit den neuen M Gate Profibus/Profinet-Gateways und den ICF Profibus-Mediakonvertern seinen Einstieg in die Profinet-/Profibus-Technologie. Der ICF-1180i wurde für die Übertragung von Profibus zu Glasfaser in industriellen...

mehr...

Drehgeber

Mit Profibus-Schnittstelle

Das neue Modell TRD der elektro-magnetischen Drehgeberfamilie (Zweikammerbauweise)von TWK-Elektronik bietet eine Profibus-Schnittstelle mit Anschlusshaube. Sie beinhaltet neben den Anschlussklemmen die DIP-Schalter für Adresse und...

mehr...
Anzeige

Drehgeber

Für die Integration in Feldbus-Umgebungen

nach dem Profibus-Standard hat der bekannte Hersteller Heidenhain seine Drehgeber um weitere neue Varianten erweitert. Die Standard-Drehgeber der Baureihe ROC / ROQ 400 in der Baugröße mit 58 Millimeter Gehäuse-Durchmesser sind jetzt auch mit dem...

mehr...

Feldbuskommunikation

Um Steuerungen und Antrieb

zu koppeln, setzt Stöber Antriebstechnik in der Zukunft auf Realtime Ethernet und bevorzugt dabei offene Standards mit einer breiten Marktakzeptanz. Nach Ansicht des Unternehmens gehören dabei Ethercat und Profinet/RT die Zukunft, da sie gut zur...

mehr...
Anzeige

Turbopumpen

Ein hohes Saugvermögen

bieten die vier neuen Baugrößen der Serie Hipace Turbopumpen von Pfeiffer Vacuum. Sie zeichnen sich durch hohes Saugvermögen für leichte (H2, He) und schwere Gase (Ar, CF4) aus. Auch bei schweren Gasen erreichen sie hohe Durchsätze.

mehr...

PCI-Express Karte

Der Zugriff auf Profibus DP

ist jetzt auch über PCI-Express möglich. Die entsprechende Karte von Comsoft richtet sich besonders an Profibus-Nutzer mit anspruchsvollen Automatisierungsaufgaben, die auf einen schnellen Datentransfer und eine hohe Leistungskapazität angewiesen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite