Fachmesse erreicht Bestmarken

SPS IPC Drives 2015 lockte wieder mehr Besucher

Mit 64.386 Besuchern und 1.666 Ausstellern erreicht die SPS IPC Drives neue Bestmarken und bekräftigt ihre Position als Europas führende Fachmesse der elektrischen Automatisierungsbranche. Intensive Fachgespräche prägten die Atmosphäre in den Messehallen in Nürnberg.

Die neu etablierte „Industrie 4.0 Area“ sowie die Messeforen fanden als Highlights der diesjährigen SPS IPC Drives besonders großen Zuspruch.

„Für mich und mein Team gipfelt ein Jahr intensiver Vorbereitung in den drei Messetagen. Die größte Belohnung ist hierbei, am Ende der Messe in zufriedene Gesichter von Ausstellern und Besuchern zu schauen. Dies gibt uns neue Energie für die SPS IPC Drives 2016“, fasst Sylke Schulz-Metzner, für die SPS IPC Drives zuständige Bereichsleiterin bei Mesago, zusammen.

Die neu etablierte „Industrie 4.0 Area“ sowie die Messeforen fanden als Highlights in diesem Jahr besonders großen Zuspruch. Die Besucher nutzten die Möglichkeit, sich umfassend über Industrie 4.0 – die vernetzte, durchgehend digitalisierte Produktion – zu informieren. Vertreter aus Forschung, Produktentwicklung und Anwendung diskutierten über den aktuellen Stand der Technik sowie deren Einsatzmöglichkeiten in der Praxis.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

Aussteller: 1.666 (2014: 1.602)

Ausstellungsfläche: 122.800 (2014: 117.800)

Besucher: 64.386 (2014: 56.787)

Die ausführliche Analyse mit weiteren Ergebnissen zur SPS IPC Drives 2015 steht ab Februar 2016 zur Verfügung. Im kommenden Jahr findet die SPS IPC Drives von 22. bis 24.11.2016 im Messezentrum Nürnberg statt.

Anzeige

Erste Ausstellerstimmen zur SPS IPC Drives 2015

„Es ist sehr wichtig für uns, unsere Produkte auf der SPS IPC Drives zu präsentieren. Wir sind kein einseitig ausgerichtetes Unternehmen, sondern haben ein breites Produktportfolio und alle unsere Zielkunden sind hier. Die SPS IPC Drives ist die perfekte Plattform, um uns zu entsprechender Bekanntheit bei unseren Zielgruppen zu verhelfen. Wir können uns sehr gut vorstellen, nächstes Jahr wieder auszustellen und arbeiten schon an neuen Ideen.“ Jason Chiang, Sr. Marketing Manager, Microsemi Corporation, USA, Erstaussteller

„Viele Besucher fragen in Richtung Systeme, digitale Transformation, also Fragen in Richtung Zukunft. Diesen Blick in die Zukunft liefert die SPS IPC Drives, bleibt dabei aber bodenständig und verliert sich nicht in Visionen. Auch für uns als Weltkonzern ist es enorm wichtig, uns auf der SPS IPC Drives zu präsentieren, weil sich hier das High-end der Automatisierung trifft. Hier erfahren wir ganz genau, was unsere Kunden bewegt. Auf der SPS IPC Drives inspiriert man sich gegenseitig.“ Heinz Eisenbeiss, Leiter Marketing & Promotion, SIMATEC Automatisierungssysteme, Siemens

„Die SPS IPC Drives ist eine sehr gute Plattform, um Zukunftsthemen wie Industrie 4.0 zu platzieren und den Kunden anhand von case studies konkrete Nutzenpotenziale aufzuzeigen. Gerade bei Industrie 4.0 gibt es viele Synergien zwischen den auf der SPS IPC Drives vertretenen Disziplinen. Wir sind extrem zufrieden mit der Messe.“ Maximilian Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung, EPLAN und CIDEON

„Als Tochter eines international agierenden Unternehmens präsentieren wir uns auf der SPS IPC Drives in Nürnberg dem deutschen Markt. Hier sitzen die Automatisierungselite und die Maschinenbauer. Deshalb zeigen wir hier unsere komplette Produktpalette. Die SPS IPC Drives ist für uns ein absolutes Muss, mit qualitativ hochwertigen Gesprächen und einem Maximum an Leads.“ Benjamin Westdickenberg, General Manager Laser and Country Manager D-A-CH, DATALOGIC

„Die SPS IPC Drives hat uns 2015 wie in den vergangenen Jahren eine optimale Plattform geboten, um der Automatisierungswelt unsere Innovationen zu zeigen, unsere Kunden und Zielkunden zu begeistern und auf unserem Innovationsweg mitzunehmen. Die SPS IPC Drives zeichnet aus, dass viele Fachbesucher konkrete Projekte mitbringen und mit uns als Automatisierungsspezialisten besprechen. Dies gibt uns die Gelegenheit, gemeinsam Applikationen mit maximalem Kundennutzen zu entwickeln und umzusetzen.“ Markus Sandhöfner, Geschäftsführer, B&R Industrie-Elektronik.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Servopumpen

Permanente Schmierung der Innenverzahnung

Hoher Wirkungsgrad, bessere Prozessperformance und niedrige Wärmeentwicklung. Dies sind nur einige Vorteile einer Servopumpe. Mittlerweile gehört deren Einsatz auch aufgrund der steigenden Energiekosten bei Maschinenbauern zur Standardausrüstung.

mehr...
Anzeige

BLDC-Motoren

Power auf Knopfdruck

Maxon hat den bürstenlosen Motor IDX mit integrierter Positioniersteuerung EPOS4 vorgestellt. Er bietet standardmäßig Auto Tuning, hat mehr Leistung, kurze Lieferzeiten und erfüllt IP 65.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite