Automatisierungstechnik

SMC & Brammer beschließen Premium-Partnerschaft

Nach 12 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen der Brammer und SMC Deutschland steht zum Jahreswechsel der nächste Schritt an: Die Premium-Partnerschaft zwischen dem Hersteller pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik und dem Händler im MRO Bereich soll Kunden und Anwendern Mehrwert bringen.

Michael Strommer, Sales Channel Manager bei SMC.

Neben der Reduzierung von Beschaffungskosten,  Bestands- und Lagerhaltungskosten soll die Nähe zwischen Hersteller und MRO-Spezialist dabei helfen, die Produktionseffizienz zu steigern. Schließlich bewegt sich Brammer eng an den Endkunden und konkreten Anwendungen, also genau dort, wo die schnelle Verfügbarkeit von Produkten und die Optimierung  von Prozessen echten Mehrwert bedeuten. So erstellt Brammer kundenspezifisch zugeschnittene Konzepte unter anderem für die Bereiche Logistik, Lieferantenreduzierung, Produktstandardisierung und andere mehr. Dabei arbeitet Brammer mit führenden Herstellern in der Industrie zusammen.  

Im engen Kundenkontakt Optimierungspotenziale ausschöpfen

„Die strategische und nachhaltige Zusammenarbeit unser beider Unternehmen erzeugt Vorteile für uns und insbesondere für unsere Kunden“, so Michael Strommer, Leiter des Bereichs Distribution bei SMC. „Als Weltmarktführer stellt SMC in ihrem Bereich Produkte auf Top-Niveau her, während Brammer über die engen Kontakte verfügt, diese bedarfsgerecht den Anwendern bereit zu stellen. Sei es durch elektronische Anbindung, E-Shop-Lösungen oder die Bevorratung direkt beim Kunden. Hinzu kommen die intensive Unterstützung durch Techniker sowie ein 24h-Service an 7 Tagen in der Woche. Solche Logistikleistungen sind für uns als Hersteller in dieser Intensität nur über einen Partner mit dieser Erfahrung und dieser Qualität realisierbar“, erklärt Michael Strommer die Vorteile aus seiner Sicht.

„Bereits bei der Vertragsunterzeichnung haben wir gespürt, dass wir einen langen gemeinsamen Weg vor uns haben werden“, erinnert sich Claudio Aragon, Sales Director der Brammer GmbH an die Anfänge der Zusammenarbeit. „Der offene und professionelle Umgang miteinander“, fährt er fort, „hat uns aber schnell die Sicherheit gegeben, den richtigen Schritt gegangen zu sein. So haben wir im Lauf der Jahre gemeinsam eine Qualifikation im Bereich der Pneumatik erreicht, von der unsere Kunden heute profitieren. Dabei spielt auch unsere regionale Nähe mit 24 Standorten eine wichtige Rolle. Trotz dieser Kompetenz und Betreuungsqualität stehen unseren Kunden natürlich auch weiterhin die Spezialisten von SMC zur Verfügung, wenn das erforderlich ist.“

Anzeige

Kundenvorteile, die über Handelsbeziehungen hinausgehen

Der Schritt in die Premium-Partnerschaft soll sich für Kunden auch an anderen Stellen auszahlen. So wollen beide Partner konsequent die technische Kompetenz verbessern und die Verfügbarkeit von Produkten weiter verbessern. Dabei stehen die Einsparpotenziale bei Kunden für die nächsten Jahre im Fokus. So setzt SMC verstärkt auf die Effizienz seiner Produkte und entwickelt verstärkt Komponenten, die sich durch geringe Leistungsaufnahme, weniger Gewicht oder energiesparende Funktionsoptimierungen auszeichnen. Dazu stattet SMC viele Produkte mit eigener Intelligenz aus und ebnet so den Weg zur Industrie 4.0. Auch hieraus entstehen große Einsparpotenziale. Ein wichtiger Aspekt der Premium-Partnerschaft liegt daher in regelmäßigen Schulungen und Trainings. Dieses Know-how in Verbindung mit den Analysemöglichkeiten von Brammer soll Kundenvorteile durch erhöhte Anlageneffizienz sowie Energie- und Kosteneinsparungen generieren, die weit über die reinen Handelsbeziehungen hinausgehen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite