Maschinelles Lernen

Machine Learning implementieren

In diesem Jahr stand für MathWorks auf der Embedded World das Thema Implementierung von Algorithmen des Machine Learning und Deep Learning in Embedded Systemen im Fokus. Auf 100 Quadratmetern zeigte das Unternehmen mehrere Beispiele aus verschiedenen Anwendungsbereichen des maschinellen Lernens, wie die Erkennung und Klassifizierung von Objekten und Sprache für autonome Systeme.

Machine Learning und Deep Learning sind laut Unternehmen leistungsstarke Methoden, um komplexe Modellierungsaufgaben in den verschiedensten Industriebereichen zu lösen. Das Kernprinzip besteht darin, dass Ingenieure und Wissenschaftler Modelle entwickeln, die selbstständig aus Daten lernen. Auf diese Weise können zum Beispiel Maschinenausfälle durch vorausschauende Wartung vorhergesagt und entsprechend vermieden werden oder Fahrzeuge mittels autonomer Systeme selbstständig lenken. Doch wie kommt die Intelligenz in die Maschine? Um Algorithmen des Machine Learning produktiv nutzen zu können, eignet sich die Implementierung in Embedded Systemen oder in einer Cloud-Infrastruktur. Dabei zeigen sich je nach Modell unterschiedliche Präferenzen für die genutzte Hardware. So werden für Machine-Learning-Verfahren wie etwa „Support Vector Machine“ vor allem Microcontroller genutzt, während sich für die Implementierung von Convolutional Neural Networks (CNN) im Bereich des Deep Learning GPUs etabliert haben. In beiden Fällen muss das entwickelte Modell in weniger abstrakten Code, zum Beispiel in C, umgewandelt werden, um auf die Hardware überführt werden zu können. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Clouds

Oracle erweitert IoT-Cloud-Angebot

Oracle erweitert sein Internet-of-Things (IoT)-Cloud-Angebot. Es umfasst nun auch Features für künstliche Intelligenz und Machine Learning sowie Digital Twin und Digital Thread. Kunden und Partner gewinnen damit Einblicke in Projekte und Prozesse...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite