Führungsrinne, Kran-Leitungen

Unter guter Führung

Wer sich wie Igus sieben Grundregeln für eine gute Leitung bestimmt hat, der überlässt auch die Montage derselben keinem Zufall. Die Führungsrinne Guidefast wurde speziell für die seitliche Montage an gängigen Trägern von Industrie- und Hallenkranen entwickelt. Die modulare Bauweise und eine reduzierte Komponentenanzahl senken die Montagezeit erheblich: Im Vergleich mit Standard-Energiezuführungslösungen für Hallenkrane um bis zu 80 Prozent.
Speziell für die Montage an Hallenkranen: Die Halter werden per Anschweissbolzen oder Schraube/Gewinde direkt am Kranträger befestigt.

Aus Sicht des Kunden muss ein Energieführungs-System einfach nur funktionieren. Das aber setzt die einwandfreie Funktion aller Komponenten voraus. Als Hersteller von E-Ketten und speziellen E-Ketten-Leitungen verfügt Igus über die Möglichkeiten, Ketten und Leitungen im Praxis-Einsatz zu erproben. In den firmeneigenen Testlabors in Köln werden unter schwierigsten Einsatzbedingungen zahlreiche Testreihen parallel durchgeführt. Die Ergebnisse werden in einer umfassenden Datensammlung zusammengefasst. Diese liefert präzise Angaben, um die Lebensdauer von Geräten in bestimmten Situationen beurteilen zu können. Die Datensammlung dient zudem innerhalb des Unternehmens als Basis für die Entwicklung neuer Produkte. Exakte Daten bezüglich Leitungen, Ketten und die maßgeschneiderten E-Ketten-Systeme ermöglichen dem Unternehmen je nach Anwendung die Erteilung einer Systemgarantie.

Anzeige

Auch die sogenannten Chainflex-Leitungen unterliegen diesen Tests. Ihnen hat der Hersteller eigens sieben Grundregeln für Leitungen beigegeben, in denen klar die Beschaffenheit des Kerns, der Aderisolation und des Litzenaufbaus sowie des Innen- und Außenmantels definiert sind. Darüber hinaus gibt es Angaben zu der Verseilung und des Schirmes. Mit nur einem Ziel: Die Leitungen verhindern Leitungsausfälle in Energieketten-Anwendungen. Eingesetzt werden die Chainflex-Leitungen in der Kranindustrie.
Damit sie ihre konstante Leistung auch erbringen können, hat ihnen der Energiezuführungsspezialist das sogenannte Guidefast zur Seite gestellt. Die schnell und einfach zu installierende Führungsrinne für Energieketten ist Teil des Komplettpakets für Kranwendungen bestehend aus Rinne, der E2/000-Energiekette sowie der Chainflex-Leitungen.

Ohne Messen, Bohren und Zuschneiden

Das durchdachte Konzept der Führungsrinne vereinfacht die Arbeit des Monteurs bei jedem Schritt: Spezielle Halter, die per Schraube/Gewinde oder Anschweißbolzen befestigt werden, lassen sich einfach vertikal fein justieren. Außerdem können fest verlegte Leitungen direkt an der integrierten Zugentlastung des Halters fixiert werden – die Elektrifizierung ist so erheblich simpler und zusätzliche Montagearbeiten, zum Beispiel von Kabelhaltern oder Schlauchschellen, werden überflüssig. „Wir haben als Einzelteile den Montagebügel, den Stoßverbinder, die Rinnen und die konfektionierte Kette“, erklärt Branchenmanager Christian Strauch. „Jedes Teil wird nur mit einer Schraube befestigt. Schneller geht es nicht.“ Um die Führungsrinnen mit der Standardrinnenlänge von zwei Meter einfach und ohne Scherkanten zu verbinden, stehen spezielle Clips zur Verfügung. Alle 500 Millimeter besitzen die Rinnenelemente sowohl eine Kabelzuführung, als auch vorgefertigte Bohrbilder für Energieketten-Anschlusselemente. Die Energiekette wird samt Leitungen direkt in die Führungsrinne eingelegt. Durch die Kabelzuführungen kann der Monteur Verbraucher oder Einspeisungen flexibel dort anschließen, wo es die Einbausituation erfordert. Die vorgefertigten Bohrbilder beschleunigen den Installationsprozess ebenfalls, da sich so aufwendiges Messen, Bohren und Zuschneiden erübrigt.

Alle Einsparungen summieren sich auf bis zu 80 Prozent weniger Montagezeit. Damit leistet Guidefast nicht nur einen Beitrag zur Kostenersparnis, sondern sorgt vor allem für eine schnellere Inbetriebnahme. Kunden, die zusätzlich Montagezeit einsparen möchten, können bei Igus passend vorkonfektionierte und einbaufertige Energieketten bestellen.

Wie alle Produkte des Herstellers wurde auch die Führungsrinne auf Herz und Nieren im eigenen Testlabor geprüft, das das Unternehmen jüngst umfassend auf 1.030 Quadratmeter erweitert hat. An über 70 verschiedenen Prüfständen werden permanent kundenspezifische Energieketten und neue Standardprodukte getestet. Bei Langzeittests hat die Führungsrinne ihre Festigkeit und Beständigkeit gegen Vibrationen, auch unter rauen Umweltbedingungen, unter Beweis gestellt. „Die Rinne ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich“, erläutert Christian Strauch. „Dazu zählen Versionen aus verzinktem Stahl, Edelstahl und schwarz gepulvertem Stahl. Eine Aluminiumversion ist in Planung.“ Evelin Eitelmann

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Automatisierungslösungen

60 Jahre Lütze

1958 gründete Friedrich Lütze die Friedrich Lütze GmbH in Weinstadt bei Stuttgart. Seither entwickelt das Unternehmen elektronische und elektrotechnische Komponenten und Systemlösungen für die Automatisierung.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kabel

Schweres spielend im Griff

Weltweit transportieren Flurförderfahrzeuge, Seitenstapler und andere Sondergeräte von Hubtex unhandliche, oft tonnenschwere Güter – ob Aluminiumprofile, Flachglasrohlinge, Flugzeugturbinen, Holzplatten, Kabeltrommeln, Kunststoffrohre oder...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite