Firmware-Update

Maximale Sicherheit

Insys Icom erweitert mit dem Firmware-Update 2.11 seine Industrierouter um neue Sicherheitsfunktionen. Mit dem Update berücksichtigt das Unternehmen als einer der ersten Anbieter die Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik sowie das Whitepaper des Bundesverbands der Energie und Wasserwirtschaft. Schon bisher verfügten Router über Sicherheitsfunktionen. Mit der neuen Version erhalten sie viele neue Sicherheitsfunktionen hinzu. Zudem verfügen sie über eine MAC-Firewall. Wird ein Router auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, können vorherige Konfigurationen und Logfiles nicht eingesehen bzw. geändert werden. Zertifikate können nach deren Integration nicht mehr ausgelesen werden. Auch die Möglichkeiten des Zugriffs auf die Konfigurationsoberfläche können definiert werden. Die Firmware kann unter http://www.insys-icom.de/firmware heruntergeladen werden. jg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industrial Router

Digitalisierung im Schraubenwerk

Eine weitgehend automatisierte 24/7-Produktion ist das Ziel vieler Hersteller. Das dafür erforderliche hohe Maß an Digitalisierung stellt hohe Anforderungen an das zugrundeliegende Netzwerk und dessen Komponenten. So soll der Austausch von Daten...

mehr...
Anzeige
Anzeige

EBW-Router

Jetzt auch WLAN

Mit der EBW-Serie hat Insys eine wirtschaftliche Router-Familie für industrielle Anwendungen ins Leben gerufen. Seit wenigen Tagen sind nun die WLAN-Router EBW-W100 und WLAN/HSPA-Router EBW-WH100 verfügbar.

mehr...
Anzeige

Pilz

Krisenerprobt durch 2020

2019 war für Pilz kein leichtes Jahr: Umsatzrückgang und einen Cyberangriff musste der Automatisierer verkraften. Doch selten ist ein Schaden ohne Nutzen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite