Automatisierungstechnik

Festo zum dritten Mal "Global Preferred Supplier" von Bosch

Zum dritten Mal in Folge erhält Festo die Auszeichnung "Preferred Supplier" der Bosch-Gruppe für die Materialgruppe Standardized Pneumatical Devices. Bosch zeichnet damit wichtige Lieferanten für besondere Leistungen bei Innovationsfähigkeit, Qualität und Zuverlässigkeit aus.

Malte Ihlenfeld, Director Corporate Sector Purchasing and Logistics, Maintenance, Repair and Operations der Robert Bosch GmbH (3. von links), überreicht Dr. Ansgar Kriwet, Vertriebsvorstand von Festo (4. von links) die Urkunde zum Preferred Supplier-Status 2017 von Bosch. Weiterhin auf dem Bild: Oliver Merle, Director Materials Management, Bosch Packaging Technology (2. von links) sowie die für die Bosch Gruppe zuständigen Festo Global Key Account Manager Thomas Ambs und Bernd Leutner (1. und 2. von rechts) sowie Roland Blees (ganz links), Leiter des deutschen Festo Key Account Managements (Foto: Festo AG & Co. KG)

Oliver Merle (Director Materials Management Bosch Packaging Technology) und Malte Ihlenfeld (Director Corporate Sector Purchasing and Logistics, Maintenance, Repair and Operations, Robert Bosch GmbH) übergaben die Auszeichnung in Form einer Urkunde an Dr. Ansgar Kriwet (Vertriebsvorstand von Festo) mit den Worten: „Bosch zielt auf nachhaltige Geschäftsbeziehungen und gemeinsames weltweites Wachstum mit den besten und innovativsten Lieferanten. Dazu gehören insbesondere Kriterien wie globale Präsenz und innovative Produkte und Services.“

Seit 2015 ist Festo ein solcher Partner für Bosch. „Sehr wichtig sind für Bosch die Aktivitäten von Festo bei der Digitalisierung industrieller Anwendungen. Das Festo Motion Terminal, das wir als Entwicklungspartner in einer Verpackungsmaschine einsetzen, ist ein wichtiger Meilenstein dafür“, ergänzte Merle. „Wir stellen uns gerne den hohen Ansprüchen unserer Kunden an unsere Leistungsfähigkeit“, entgegnete Dr. Ansgar Kriwet und sagte weiter: „Die erhaltene Auszeichnung ist uns ein steter Ansporn, täglich unser Potenzial, insbesondere in der digitalisierten Pneumatik und Automatisierungstechnik, unter Beweis zu stellen.“

Anzeige

Die Übergabe der Urkunde fand im Rahmen eines Besuchs von Einkaufsmanagern der Bosch-Gruppe in der Festo Technologiefabrik in Ostfildern-Scharnhausen statt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Market

Mit KI zur Smart Factory

IT Unternehmen Resolto Informatik GmbH wird Teil der Festo Gruppe. Festo geht einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Smart Factory.  Damit geht Festo einen weiteren Schritt in Richtung Smart Factory.

mehr...

HANNOVER MESSE 2017

Bionische Ansätze in der Robotik

Das Leitthema der kommenden HANNOVER MESSE lautet "Integrated Industries – Creating Value“, also um die Wertschöpfung durch intelligente Technik sowie die Vernetzung von Mensch und Maschine. Festo hat im Vorfeld der Messe zukunftsweisende und...

mehr...

Industrie 4.0

Parallele Motorblockmontage

Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und die Nutzung des Kommunikationsstandards OPC-UA sind einige der Merkmale von Industrie 4.0, die eine Greifereinheit für die Motorblockmontage in der Automobilindustrie charakterisiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Technologiecenter

Rekordumsatz

Die Festo Gruppe hat im Geschäftsjahr 2011 den besten Umsatz in ihrer Firmengeschichte verzeichnet. Nach einem starken Jahr 2010 konnte das Unternehmen seinen Weltumsatz 2011 nochmals um 18 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro (Vorjahr 1,8 Milliarden)...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pilz

Krisenerprobt durch 2020

2019 war für Pilz kein leichtes Jahr: Umsatzrückgang und einen Cyberangriff musste der Automatisierer verkraften. Doch selten ist ein Schaden ohne Nutzen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite