Motek und Bondexpo

Boom in Robotik und Digitalisierung

Das viel beschworene "verflixte 7. Jahr"…, es trifft weder auf die bevorstehende Motek, noch auf das globale Robotik- und Automations-Business zu. Die Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, und auch die komplementäre Bondexpo – Internationale Fachmesse für Klebtechnologien, streben ebenso neuen Erfolgen entgegen wie die deutsche und europäische um nicht zu sagen weltweite Roboter- und Automations-Szene.

Laut VDMA Robotik und Automation boomen die drei Segmente „Robotik, Integrated Solutions und Industrielle Bildverarbeitung“ nunmehr im 7. Jahr in Folge und auch für das Jahr 2017 wird ein Umsatz-Wachstum in Höhe von gut 7% prognostiziert.

Zwar beziehen sich die Zahlen 12,8 Mrd. Euro Umsatz in 2016, und das erwartete Wachstum auf 13,7 Mrd. Euro in 2017, auf die „Deutsche Robotik und Automation“. Jedoch lässt dies durchaus Rückschlüsse auf die globale Situation zu, weil sich der Exportanteil mittlerweile in Richtung 60% bewegt, verteilt u. a. auf Europa mit 30%, auf China mit 10% und auf Nordamerika mit 9%.

Damit haben sich die Umsätze seit dem Krisenjahr 2009 von 6,2 Mrd. auf 12,8 Mrd. Euro (in 2016) bereits mehr als verdoppelt und ein Wachstumsende ist trotz mancher (wirtschafts-) politischen Wirren nicht abzusehen. Vor diesem Hintergrund ist auch das an der Motek zu verzeichnende stetige Wachstum an Roboter-Systemen und vor allem an robotergestützten Anwendungen bzw. Automatisierungs-Lösungen zu verstehen. Wie schon in den Jahren zuvor sind im Spezial-Messeführer für Montageanlagenbau und Roboter-Systemintegration“ erneut mehr als 160 aufgeführt und es kommen monatlich weitere hinzu. Der verstärkte Einsatz von Robotik in Produktion, Montage und Service sowie allen peripheren Bereichen stützt auch die fortschreitende Digitalisierung der Produktion in Richtung Industrie 4.0. Um den Fachbesuchern aus erwartet mehr als 100 Nationen, neben der Hardware-Präsentation von geschlossenen Prozessketten für die Produktions- und Montageautomatisierung, auch ergänzende „softe“ Informationen an die Hand geben zu können, wartet die 36. Motek zusätzlich mit einem abgestimmten Rahmenprogramm auf.

Anzeige

Zu erwähnen wäre hier die vom Landesnetzwerk Mechatronik BW e.V. durchgeführte „Arena of Integration 2017“, in der anhand eines personalisierten Produkts die Integrationsfähigkeit unterschiedlicher Kernkompetenzen einer Wertschöpfungskette realisiert wird. Beteiligt sind 18 Unternehmen, welche sich von der Prozess- und Anlagensteuerung über das Daten-Management und Edge-Cloud-Lösungen mit allen I 4.0-relevanten Aspekten beschäftigen. Das Partner-Unternehmen Pilz veranstaltet im Rahmen der beiden Messen das Fachforum „Sicherheit + Automation“. Basierend auf einer 10-jährigen Tradition, befasst sich das Forum in sechs Einzelvorträgen diesmal mit den komplexen Themen „Umsetzung von Betriebssicherheitsverordnung und CE-Prozess“ sowie „Sichere Mensch-Roboter-Kollaboration“. Darüber hinaus engagiert sich der VDI mit dem „VDI-Forum: Digitalisierung in der Produktion“ und wird damit einen Beitrag zu mehr Verständnis und mehr Akzeptanz sowie vor allem den Nutzungs-Möglichkeiten der digitalisierten Produktion in Klein- und Mittelstands- Unternehmen leisten. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuum-Greifer

Intelligenz im Vakuum

Digitalisierung und elektronische Vernetzung verändert Prozesse und Geschäftsmodelle. Schmalz bietet jetzt sogar die Überwachung von Vakuum-Greifern via App mit dem Smartphone an.

mehr...

Industrie 4.0

Mensch-Roboter-Kollaboration

Kuka präsentiert auf der diesjährigen Motek verschiedene Automationslösungen für die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Entsprechend dem Standmotto: “Hello Industrie 4.0 – adding HRC value to your production” sollen Anwendungen verdeutlichen, wie...

mehr...
Anzeige

36. Motek

Roboter-Boom und Digitalisierung

1.000 Aussteller sollen es werden, dann hätte der Messeveranstalter der 36. Motek sowie der 11. Bondexpo sein selbsterklärtes Ziel erreicht. Fakt ist jetzt schon, dass alle eingeplanten Hallen (3–8) weitgehend belegt sind und man somit von einem...

mehr...

Vorreiber

Werkzeuglose Schnellmontage

Auf der Motek 2017 in Stuttgart präsentiert Emka seinen neuen Vorreiber für die werkzeuglose Schnellmontage. Die einzelnen Komponenten lassen sich ohne Werkzeug einfach ineinanderstecken.

mehr...

Motek

Regler fürs Handling

Auf der Motek stellt Baumüller seine Lösungen für die Produktions- und Montagetechnik vor und präsentiert sich damit als Automatisierungspartner für die Handling- und Robotikbranche.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite