Fahrzeuglüfter

Mit frischer Luft in Fahrzeugen

ist sicherlich jeder einverstanden, was per Lüfter relativ einfach zu bewerkstelligen ist. Gefährlich wird es aber eventuell, wenn ein solcher Luftspender die Elektronik des Fahrzeuges stört. Der Gesetzgeber stellt daher schon seit Jahren hohe Anforderungen an die EMV-Verträglichkeit von Fahrzeuglüftern, die seit Oktober 2002 nochmals verschärft wurden. Die erfüllt dieses flache Exemplar von NMB – Minebea mit einer Luftfördermenge von 492 Kubikmetern pro Minute locker. Mit Hilfe seines Glasfaser-verstärkten Kunststoff-Lüfterrades erzeugt es einen statischen Druck von 222 Pascal. Sie erhalten das 172 × 150 × 25 Millimeter große Gerät im Aluminiumgehäuse in Ausführungen für 12, 24 oder 48 Volt Gleichstrom, wobei in letzterem Fall Drehzahlen bis 4.100 Umdrehungen pro Minute erreicht werden.

Ein wichtiges Merkmal der Lüfter, die unter anderem in Bussen und Bahnen zum Einsatz kommen können, sind die beiden laufruhigen Präzisionskugellager, die bei 40 Grad Celsius und voller Last eine Lebensdauer von immerhin 75.000 Stunden schaffen sollen. Gleichzeitig sind sie dafür verantwortlich, dass die Einbaulage der Lüfter frei wählbar ist. Sie haben bei 12-Volt-Versorgung eine Stromaufnahme von knapp 14 000 Milliampere und dürfen in einem Temperaturspektrum von –10 bis 70 Grad Celsius betrieben werden.rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Pilz

Krisenerprobt durch 2020

2019 war für Pilz kein leichtes Jahr: Umsatzrückgang und einen Cyberangriff musste der Automatisierer verkraften. Doch selten ist ein Schaden ohne Nutzen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite