Sicherheits-SPS

Prozesse sicher beherrschen

Die Modicon Quantum Sicherheits-SPS von Schneider Electric gewährleistet ein Höchstmaß an Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit für eine Vielzahl von Anwendungen.

Beispielsweise für die Notabschaltung von Systemen, Schutz von Dampfkesseln, Brandschutz und Gasdetektoren sowie Brennersteuerungen. Bei der Entwicklung stand von Anfang an die einfache Handhabung durch den Anwender im Vordergrund – das Engineering einer sicheren Applikation soll genau so einfach sein wie eine normale Anwendung.

Für den sicherheitsrelevanten Teil einer Applikation wurden spezielle neue Baugruppen entwickelt, also beispielsweise SPS-Prozessoren sowie digitale und analoge E/A. Besonderes Gewicht wurde auf die integrierte Diagnose dieser neuen Komponenten gelegt, damit der sicherheitsrelevante Teil genau so einfach wie die normale Anwendung betrachtet werden kann.

In den SPS-Prozessoren werden zwei verschiedene Mikrocontroller von unterschiedlichen Herstellern verwendet, um die Applikation parallel abzuarbeiten. Sollten dabei Abweichungen entdeckt werden, wird das System sofort in einen sicheren Zustand gebracht.

Mit der gleichen Zielsetzung werden die Ausgänge des Systems permanent überwacht: Sämtliche Module führen permanente Selbsttests aus. Auf redundante Verkabelung oder zusätzliche Module kann deswegen in der Modicon Quantum Sicherheits-SPS verzichtet werden.

Anzeige

Sicherheitsgerichtete und nicht sicherheitsrelevante E/A können in ein und demselben Applikationsprogramm beliebig kombiniert werden oder je nach Automationskonzept, auf verschiedene Steuerungen verteilt realisiert werden. Alle Teile der Anwendung werden mit der Projektierungs-Plattform Unity entwickelt. Dies lässt eine flexible Skalierung von Automatisierungs-Architekturen zu, da mit Unity auch alle anderen SPS-Systeme projektiert werden. Der Anwender hat somit die Auswahl unter mehreren Hardware-Plattformen für den nicht sicherheitsgerichteten Teil seiner Aufgabenstellung.

Er kann daher auch unter dem Gesichtspunkt der Kostenoptimierung eine optimale Hardware-Architektur entwickeln. Für Anwendungen, die sowohl an die Sicherheit als auch an die Verfügbarkeit hohe Anforderungen haben, gibt es Sicherheits-Prozessoren die auf den bewährten Hot-Standby-Komponenten basieren. Damit ist es sehr einfach, auch sichere und hoch verfügbare Anwendungen zu entwickeln.

Schneider Electric beschäftigt mehr als 120.000 Mitarbeiter in fast allen Ländern der Welt. 2006 erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von über 13,7 Milliarden Euro. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Stillstandswächter

Vor gefährlichen Bewegungen

an Maschinen und Anlagen schützt der sicherheitsgerichtete Stillstandswächter SNS 4084K von Wieland Electric. Das Sicherheitsrelais überwacht die Impulsfrequenz von Sensoren, wie z.B. von induktiven Näherungsschaltern oder Inkrementalgebern und...

mehr...

Motorschutzschalter

Schalten und Schützen

Klassische Motorstarter, meist eine Kombination aus Motorschutzschalter und Schütz, erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Und sie haben auch im Zeitalter der elektronischen Lösungen noch einiges zu bieten.

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

SPS IPC Drives

Verdrahtung schwerer Steckverbinder

Weidmüller stellt neue HDC-Einsätze mit innovativer Quick-Termination-Anschluss-Technologie (QT) vor. Flexible, feindrähtige Leiter ohne aufgecrimpte Aderendhülsen lassen sich einfach in die offene Anschlussstelle einstecken.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite