Servoregler

Energiespartarife

sind der letzte Schrei im Privathaushalt und auch wir haben gerade nach zeit- und energieaufwendiger Recherche den Anbieter gewechselt. Doch fallen meine Familie und ich umwelttechnisch gesehen nicht so sehr ins Gewicht. Denn in Deutschland werden über 50 Prozent des Strombedarfs in der Industrie verbraucht. Davon fallen allein auf Elektroantriebe für Automatisierungslösungen zwei Drittel des Gesamtbedarfs.

Bei ständig steigenden Energiekosten leistet Ferrocontrol mit dem neuen innovativen Servoregler „E-Darc“ seinen Beitrag zur Energieeinsparung und damit zur Kostenreduzierung und Ressourcenschonung.

Herkömmlicherweise geht beim Bremsen einer Servoachse die entstehende Bremsenergie in Form von Wärme verloren und die entstehende Hitze im Schaltschrank muss durch zusätzliche Ventilationsmaßnahmen abgeführt werden. Bei den Herfordern erwirbt der Kunde mit dem „E-Darc RePower“ nicht nur einen hochdynamischen Servoregler mit FPGA-Technologie und integrierten Sicherheitsfunktionen. Er hat auch die Möglichkeit, bei der Achspositionierung die entstehende Bremsenergie in sein Firmennetz zurück zu speisen oder durch die Zwischenkreiskopplung als Leistung für benachbarte Servoantriebe zur Verfügung zu stellen. Eine Energie- und somit Kostenersparnis von bis zu 35 Prozent spricht für die Verwendung dieses Rückspeisemoduls.
Außerdem bekommt der Maschinenbauer einen genaueren und schnelleren Antriebsregler an die Hand. OMCP erlaubt dem Kunden, eigenes regelungstechnisches Know-how über moderne Entwicklungsumgebungen (Matlab) in den Regler „einzubauen“. Montagefreundlichkeit und steckbare SD-Karten für Firmware und Parametersätze runden das Produkt ab. Der Servoregler ist nach neuer Maschinenrichtlinie zertifiziert und für sicherheitsgerichtete Antriebsfunktionen bis SIL3 einsetzbar.

Anzeige

Ferrocontrol wurde 1973 als Ingenieurbüro für Automatisierung in Löhne/Westfalen gegründet. Das Unternehmen befasste sich zunächst mit der Entwicklung von Positioniersteuerungen sowie allgemeinen Automatisierungsaufgaben. Seit langem hilft das Unternehmen auch durch den Service Zeit, Energie und Nerven zu sparen: Durch Beratung und eine optimierte Gesamtlösung der jeweiligen Maschinenapplikation. Eine Produktbroschüre des Servoreglers finden Sie unter http://www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer. ee

Anzeige
424.0 KB
Produktbroschüre des ServoreglersProduktbroschüre des Servoreglers

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Motoren und mehr

Breite Auswahl für Maschinenbauer

Auf der SPS IPC Drives 2016 stellen gleich mehrere Unternehmen der Wittenstein Gruppe aus. Präsentiert wird eine Vielzahl von Highlights, die das Messemotto „mechatronic drive technology – thinking fast forward“ aufgreifen.

mehr...
Anzeige

Servoregler

Offene Servotechnik

Mit dem neuen Servoregler MR-J4-TM, der sich mit Anybus-Steckkarten von HMS Industrial Networks kombinieren lässt, öffnet Mitsubishi Electric erstmals seine Servotechnik für Steuerungs- und Netzwerktechnologien von Drittanbietern.

mehr...
Anzeige

Servoregler

Betriebssicher

Basierend auf den Digi-Flex-Lösungen hat Advanced Motion Control die neue Reglerbaureihe DVC entwickelt, die für Elektrofahrzeuge im kleineren Leistungsbereich konzipiert ist. Die neuen Antriebsregler sind ab sofort beim Systemhaus für...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite