PXI-Technologie

Gänzlich ohne

Programmierkenntnisse des Anwenders lassen sich innerhalb der PXI-Technologie (PCI eXtensions for Instrumentation) Testprogramme erstellen und anwenden. Und die Technologie bietet noch weitere Vorteile: Vor allem aufgrund schneller Datenraten, platzsparendem Handling und geringer Kosten hat sie sich heute zu einem festen Standard für modulare Mess- und Testsysteme entwickelt. Im Funktionstestbereich werden in der Regel eine Vielzahl von Mess-Modulen integriert. Zudem sind mehr denn je modulare, flexibel skalierbare Systeme mit hoher Relaisanzahl gefragt. Gerade deshalb lohnt sich der Einsatz dieser innovativen Technologie.

Prüftechnik Schneider & Koch mit Sitz in Bremen, bietet als exklusiver Vertriebs-partner des US-amerikanischen PXI-Spezialisten Geotest ein komplettes Sortiment an hochmodernen PXI-Karten und Chassis zur Integration in entsprechende ATE-Systeme an. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im PXI-Bereich und als Systemintegrator ist das Unternehmen in der Lage, die Komponenten des US-ameriaknischen Herstellers ideal durch eigene TI2GER und TI2CA Hardware zu ergänzen. So entstehen kostengünstige, leistungsfähige und bestmöglich auf den Kunden zugeschnittene Lösungen. Für alle PXI-basierten Testsysteme steht den Anwendern zudem mit ATE-Production ein Benutzer freundliches Softwarepaket zur Verfügung, das vollständig ohne Quell-Code-Programmierung auskommt. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Endress+Hauser

Drei Firmen unter neuer Leitung

Gleich drei Geschäftsführer von Firmen der Endress+Hauser Gruppe wechseln Ende 2014 in den Ruhestand. Bei den Vertriebsgesellschaften in Deutschland und Österreich sowie bei Endress+ Hauser Process Solutions übernehmen Führungskräfte aus den eigenen...

mehr...

Längen-Messsysteme

Unempfindlich gegen Stöße

Die neuen magnetisch absoluten Längen- und Winkelmesssysteme von Magnescale mit Siemens Drive-CLiQ Interface wurden speziell für Werkzeugmaschinen mit Siemens 840D SL Steuerung entwickelt. Die neuen Systeme liefern das Drive-CLiQ Protokoll direkt...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite