PIR-Bewegungsmelder

Die Beleuchtung

ohne Betätigung eines Schalters oder Tasters einzuschalten, ist die Aufgabe eines Passiv-Infrarot-Sensors (PIR). Er reagiert auf die Wärmestrahlung von Menschen, Tieren und Kraftfahrzeugen in seiner näheren Umgebung; jedoch nicht auf statische Wärmeunterschiede, die auf natürliche Weise hervorgerufen werden, wie zum Beispiel durch Sonneneinstrahlung, da er nur sich ändernde Signale wahrnimmt. Diese Sensoren senden selbst keine Strahlung aus, woher auch ihre Benennung „Passiv-Infrarot-Sensor“ kommt. Der PIR-Bewegungsmelder verfügt über ein Schalt-Relais mit einem Schließer für einen Dauerstrom von 10 beziehungsweise 100 A / 5 ms Einschaltstrom bei einer Nenn-/ Schaltspannung von 230 V. So lassen sich 1.000 Watt Glüh- oder Halogenlampen anschließen, genauso wie Leuchtstofflampen mit einer Leistung bis 350 W (kompensiert) beziehungsweise 500 W (unkompensiert).

Die Bewegungsmelder können mittels der integrierten Einstellung für die Helligkeitsschwelle (zwischen 5 und 350 Lx) und die einstellbare Zeit bis zum Ausschalten (zwischen 10 Sekunden und 12 Minuten) an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Dadurch können die Bewegungsmelder wirtschaftlich eingesetzt werden und sparen Energie. Um das verfrühte Abschalten zu verhindern, startet die Ablaufzeit erst nach der letzten Bewegungserfassung. Wird während der Ablaufzeit eine neue Bewegung registriert, wird diese gemäß der Voreinstellung neu gestartet. Die Beleuchtung bleibt nur so lange wie nötig eingeschaltet. Kleine Abmessungen, ein weiter Erfassungswinkel von 110 Grad und eine weit reichende Erfassungstiefe bis zu acht Meter sorgen für vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Darüber hinaus sind die Melder in jeder Position zur Bewegungserfassung einsetzbar. Die für den Innenbereich vorgesehenen Melder sind nach IP 40 geschützt und können bei Umgebungstemperaturen von -10 bis +50 Grad Celsius eingesetzt werden. Die für den Außenbereich entwickelte Version ist nach IP 54 geschützt und kann von -30 bis +50 Grad Celsius betrieben werden.

Anzeige

Finder ist ein weltweit agierender Relaishersteller mit 14 Niederlassungen in Europa und Amerika sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensorik

Turck: Wechsel in der Geschäftsführung

Guido Frohnhaus wird seine Geschäftsführerfunktion aufgeben und die Turck-Gruppe auf eigenen Wunsch Ende Februar verlassen. Für die Übergangszeit hat Joachim Göddertz die Geschäftsführung interimistisch übernommen.

mehr...

Elektronik-Branche

Sensortrends für 2019

Zum Jahresbeginn wirft der Sensorexperte Captron einen Blick auf die Trends in der Elektronikindustrie 2019. Demnach werden sich die Entwicklungen rund um Digitalisierung, Big Data und Internet of Things weiter in den Branchen niederschlagen und...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Sicherheit und Diagnose

Smarter Schutz

Um Menschen vor Maschinen mit gefährlichem Nachlauf oder anderen Gefahrenquellen zu schützen, eignen sich trennende Schutzeinrichtungen. Dabei sind flexibel einsetzbare Lösungen gefragt, die mehrere unterschiedliche Komponenten bereithalten - wie...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite