Kupplungen

Fliegend gelagert

Die Neuentwicklung von R+W Antriebselemente im Bereich der torsionssteifen Kupplungen wurde speziell für die Anbindung an Drehmomentmesswellen entwickelt. Herkömmliche Kupplungen benötigen entweder aufgrund der geringen lateralen Federsteifigkeit im Metallbalg ein Zwischenlager beziehungsweise eine Abstützung der Messwelle oder haben eine sehr hohe laterale Steifigkeit ohne die Flexibilität zum Versatzausgleich. Folge sind Kosten für Zwischenlager beziehungsweise Lagerschäden durch fehlende Kompensation der Versätze. Mit Hilfe der Neuentwicklung BKM werden beide Nachteile vermieden.

Die Kupplung weist eine hohe laterale Federsteifigkeit auf. Somit kann die Drehmomentmesswelle fliegend gelagert werden. Weiterhin verfügt Sie trotz allem über ausreichende Flexibilität zum Versatzausgleich durch den Metallbalg. Zusätzlich spart der Anwender bei wiederholtem Prüfstandsaufbau Zeit durch den Wegfall der Ausrichtung der einzelnen Bauteile im Prüfstand. Die Messwelle mit den Kupplungen an beiden Seiten kann als „ein“ Bauteil angesehen werden. Die Kupplung BKM ist für einen Drehmomentbereich von 20 bis 1000 Nm und einen Wellendurchmesserbereich 15 bis 60 mm einsetzbar. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Spielfreie Kupplungen

Kupplungen im High-Tech-Einsatz

In High-Tech-Anwendungen sind Kupplungen ausschlaggebend für die Systemleistung. Die Wahl der geeigneten Kupplung stellt sicher, dass Leistungsanforderungen an Maschinenanlagen erfüllt werden und gewährleistet eine lange und störungsfreie...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Kupplungslösungen

Gegen den Spieltrieb

Werkzeugmaschinen müssen schnell, flexibel und dennoch präzise arbeiten. So treffen fehlerfreie Positionierungen mit Toleranzen nahe null auf Antriebsleistungen mit höchsten Dynamiken. Solche Systeme funktionieren nur exakt, wenn Aspekte wie...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite