Kabel

RFID-Chips im Kabel

Die neueste Erfindung von Lapp Kabel ist das Einpflanzen von Chips und Sensoren der RFID-Technologie in einem Kabel – und das während des Produktionsprozesses. Damit ist es möglich, alle Daten für Identifikation oder Inventarisierung auszulesen. Auch das Speichern von Messprotokollen ist möglich, sogar Temperatur- und Feuchtigkeitsmessungen sind durchführbar. „Die Einsatzmöglichkeiten von RFID in der Kabel- und Steckverbindertechnologie sind sehr vielfältig. Wir sind heute in der Lage, unsere Produkte genau nach Kundenwunsch zum Sprechen zu bringen. Damit sind wir weltweit der einzige Anbieter mit diesem Know-how“, erklärt Siegbert Lapp. Ein weiteres Highlight auf der diesjährigen Hannover Messe Industrie ist die neue Generation talkumfreier Ölflex Anschluss- und Steuerleitungen; Talkum wird bei der Kabelproduktion als Trenn- und Gleitmittel verwendet. Nun ist es gelungen, als Ersatz ein neuartiges Herstellverfahren zu entwickeln, das nicht nur die gleiche Wirkungsweise wie Talkum aufzeigt, sondern darüber hinaus noch zusätzliche Vorteile bietet: Die Kabel werden umweltfreundlicher, die Ziffern auf den Einzeladern sind besser erkennbar und das Abmanteln wird jetzt sogar wesentlich einfacher. st
HMI, Halle 11, Stand F14

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RFID-Reader

Für gängige RFID-Standards

Elatec RFID Systems stellt zwei neue Mitglieder seiner Produktfamilie TWN4 MultiTech vor. Mit TWN4 MultiTech 2 LF werden alle gängigen RFID-Standards der Frequenzbereiche 125 kHz und 134,2 kHz, mit TWN4 MultiTech 2 HF (Bild) die 13,56-MHz-Standards...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Code-Lesegeräte

Eine Erfolgsgeschichte

Weltweit werden täglich über fünf Milliarden GS1 Codes in globalen Lieferketten und im Konsumbereich automatisiert gelesen. Vor 40 Jahren als standardisierter Barcode zum Leben erweckt, ist er eine Erfolgsgeschichte ohnegleichen und aus dem...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite