Grafischer Programm-Editor

Einfach, schnell und intuitiv

In dem Automatisierungssystem PSS 4000 aus dem Hause Pilz steht jetzt der grafische Programm-Editor PAS Multi zur Verfügung. Mit diesem modernen Editor lassen sich sowohl Standard- als auch sicherheitsgerichtete Automatisierungsprojekte relativ schnell und einfach erstellen. Zudem lässt sich darüber das Steuerungssystem PSS Universal PLC konfigurieren. Im Rahmen dieser Funktionen ermöglicht eine recht umfangreiche Bibliothek an Sicherheits- und Standard-Softwarebausteinen einen hohen Grad an Wiederverwendbarkeit. Durch die identische Programmierumgebung des grafischen Programm-Editors und der Editoren nach EN/IEC 61131-3 ist überdies eine einfache Handhabung gewährleistet.

Konkret bedeutet dies zum Beispiel: Es können etwa Software-Bausteine, die durch den Anwender in PAS IL (Anweisungsliste) individuell für Standard- oder sicherheitsgerichtete Funktionen geschrieben werden, ohne Weiteres auf den neuen Editor übertragen werden.

Mit diesem Editor steht dem Anwender eine umfangreiche Bibliothek an Software-Bausteinen zur Verfügung, beispielsweise für die Positionserfassung oder für allgemeine Funktionen (wie etwa Not-Halt), die er um selbst erstellte Softwarebausteine individuell ergänzen kann. Die Bausteine der Software-Plattform PAS 4000 vereinfachen die Erstellung von Automatisierungsprogrammen maßgeblich. Mit ihrer Hilfe können Projekte funktional gegliedert und strukturiert sowie Änderungen im Software-Baustein zentral dokumentiert und verwaltet werden. Damit ist eine hohe Wiederverwendbarkeit gegeben, die letztendlich einem wichtigen Ziel dient: Kosten für das Unternehmen einzusparen.
Per drag and drop können Anwender im grafischen Editor frei konfigurieren und schnell verknüpfen. Dabei erleichtern einfache Symbole und Zeichen ihm das Erstellen von Programmen.

Anzeige

Darüber hinaus ermöglicht der Editor es, Anlagen und Projekte zu modularisieren und dies in der Software dann eins zu eins abzubilden. Auf diese Weise ist der Test- und Konfigurieraufwand pro Modul nur einmalig erforderlich, wodurch sich dem Anwender ordentlich Zeit sparen lässt. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ROS – Robot Operating System

Robotik offen gestalten

Die eigene Robotersteuerung aus verschiedenen Software-Paketen flexibel zusammenstellen: Das ermöglicht das Open-Source-Framework ROS, das auch Pilz für seine Service-Robotik-Module nutzt. Mit ROS, den passenden Schnittstellen und einem offenen...

mehr...
Anzeige

Kongress OT meets IT

Der Kongress OT meets IT bringt die beiden Welten zusammen. Welches Wissen bringen die beiden Bereich in eine Produktion mit ein? Wie können OT und IT voneinander lernen? Wie lässt sich OT-Kompetenz in IT-Lösungen abbilden? Antworten drauf liefern Referenten aus beiden Welten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Automatisierte Sonderlösung von ACI Laser
Ein Handlingsystem aus Lasermarkierstation und Industrieroboter wird von ACI Laser zur Messe CONTROL in Stuttgart in Halle 4 an Stand 4309 vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite