E/A Module

Die digitale Erweiterung

der Baureihe MVK-Metall um digitale I/O-Module mit ProfiNet-Schnittstelle ist eine Weltneuheit. Der in diesen Modulen von Murrelektronik integrierte Ethernet-Switch macht die Feldinstallation besonders einfach und übersichtlich. Alle Module unterstützen die automatische Topologieerkennung LLDP, was sowohl die die Erstinbetriebnahme als auch den Service vereinfacht. Aufgrund des robusten Metallgehäuses und der bewährten M12, beziehungsweise 7/8“ Rundsteckeranschlusstechnik in Schutzart IP67 sind sie auch für Anwendungen mit erhöhten Anforderungen hinsichtlich Schwing-/Schockbelastung oder auch Schweißfestigkeit geeignet.

Ein oberflächenveredeltes Zinkdruckgussgehäuse aus einem Stück, das vollständig vergossen ist, erfüllt auch die höchsten Ansprüche in rauer Umgebung. Dank der Vibrationsfestigkeit (Schwingung 15g und Schock 60g) ist das robuste Feldbusmodul auch für den Einsatz unter extremsten Bedingungen prädestiniert wie beispielsweise in der Presstechnik. Darüber hinaus gibt es Diagnosefunktion, wie steckplatzbezogene Abschaltung im Fehlerfall und Einzelkanaldiagnosen. Überlast, Sensorkurzschluss und Kabelbruch wird für jeden Kanal separat überwacht, am Modul mittels LED angezeigt und an die Steuerung gemeldet, ohne dass die Nachbarkanäle beeinflusst werden. Ergänzend zu einem digitalen Eingangsmodul steht auch ein frei konfigurierbares, das heißt, multifunktionales Modul zur Verfügung. Bei diesem kann jeder Kanal individuell als Eingang oder Ausgang konfiguriert werden und das sowohl für Pin 4 der Buchse als auch für den Pin 2.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

E/A-Module

Passive Sicherheitstechnik integriert

Hersteller von Maschinen und Anlagen entwickeln und bauen Steuerungen auf der Basis von DIN EN 954-1. Die stets komplexer werdenden Steuerungsabläufe erfordern immer häufiger den Einsatz fehlersicherer Elektronik, die auch sicherheitstechnischen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite