Diagnosetool

Als unentbehrliches Werkzeug

für die Profibus Diagnose, so bezeichnet Procentec sein Profitrace 2. Sowohl für Inbetriebnahme, Wartung und Diagnose als auch für die Produktentwicklung. Fehler durch Rauschen, Reflexionen, Spannungsabfälle, Fehlanpassungen, Kabelbrüche oder Konfigurationsfehler werden problemlos erkannt. Nichtdeterministische Fehler wie Überschwinger, Fehlertelegramme, Wiederholungen und Fehlerdiagnosen werden erfasst und aufgezeichnet. Damit sind vorausschauende Instandhaltung und Asset Management für Profibus Netzwerke problemlos möglich.

Das All-in-One Diagnosetool vereinigt Busmonitoring, Analyse der Signalqualität und Busmasterfunktionen mit einem Highspeed-Digitaloszilloskop. Die perfekte Kombination von Hard- und Software ermöglicht die vollständige Überprüfung von Profibus Netzwerken mit einem einzigen Gerät, was zu einer deutlichen Reduzierung von Equipment, Kosten und Schulungsaufwand führt. Die hier verwendete USB-Hardwareplattform Proficore Ultra ist intern mit einem digitalen Highspeed-Oszilloskop ausgestattet, mit dessen Hilfe Bus-Signale bis zu einer Datenrate von 12MBaud analysiert werden können. Mit Hilfe der PA Probe Ultra kann das Gerät auch in der Prozessautomation für die Analyse von Profibus PA Installationen verwendet werden.

Die Funktionalität von Profitrace 2 umfasst den Analyzer mit einer leistungsstarken Statistik und die Erfassung und Darstellung der Durchschnittswerte, der minimal und maximal Werte der Bussignale für jeden Busteilnehmer in aussagekräftigen Balkendiagrammen. Ganz neu ist die Erkennung der Profibus Bustopologie: Profitrace 2 kann in laufenden Anlagen die Bustopologie erkennen und ermittelt die Länge der Kabel. Diese wichtige Funktion kann bei bereits im Einsatz befindlichen Geräten nachgerüstet werden. Neu ist auch die automatische Erzeugung ausführlicher und industrieüblicher Berichte, mit denen die Anlagendokumentation vereinfacht wird. Profitrace 2 kann als DP-V0/V1 Master fungieren und ist einsetzbar auf PCs, PGs und Notebooks; Netzteil und Stichleitungen sind dabei nicht erforderlich. Mit der PA Probe Ultra kann das Gerät auch für die Analyse von Profibus PA Segmenten verwendet werden. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite