Buskoppler

Einen komfortablen Betrieb

des Automatisierungs-Baukastens Inline in Devicenet ermöglicht ein neuer Buskoppler von Phoenix Contact. Über ihn kann eine Inline-Station an beliebiger Stelle des Netzwerks eingefügt werden. Er stellt im Devicenet einen Slave, im untergeordneten Inline-Lokalbus einen Master dar.

Mit den Devicenet-Buskopplern können bis zu 63 Funktionseinheiten (62 bei Buskopplern mit integrierten E/As) wie digitale und analoge Ein-/Ausgänge, Zähler, Leistungsschalter und Pneumatik kombiniert werden. Er unterstützt die automatische 500 kBd- oder 2 MBd-Erkennung und ermöglicht den Betrieb von bis zu acht PCP-Geräten pro Inline-E/A-Station. Adresse und Übertragungsrate des Devicenet-Slaves sind entweder durch DIP-Schalter von außen oder per Software einstellbar. Das Bussystem Devicenet wird über einen Inline-Stecker angeschlossen. Die Betriebsspannung für den Buskoppler und die Elektronik der angeschlossenen Automatisierungsklemmen wird über separate Einspeisestecker zugeführt.

Der kompakte, 80 mm breite Inline Modular-Buskoppler mit acht integrierten digitalen Eingängen und vier Ausgängen spart Platz und Kosten. Er stellt nicht nur die Feldbus-Kommunikation sicher, sondern löst gleichzeitig einen Teil der Automatisierungsaufgabe. Bei einfacheren Anwendungen wird er im Stand-Alone-Modus ohne weitere Klemmen betrieben. Für die Devicenet-Projektierung steht im Download-Center von Phoenix Contact (www.select.phoenixcontact.com) eine EDS-Datei mit den produktspezifischen Gerätedaten bereit. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Buskoppler

Flexible Anbindung auch in rauen Umgebungen

Belden hat das Feldbussystem von Lumberg Automation um ein neues Produkt erweitert – den Lion-Link EtherNet/IP-Buskoppler. Dank seiner flexiblen Anbindung an EtherNet/IP-basierte Industrienetzwerke gestaltet sich die Aufrüstung mit diesem Buskoppler...

mehr...

Buskoppler

Eine kostenoptimierte Alternative

bietet Beckhoff dem Kunden mit seinem neuen Profinet-Buskoppler BK9053. Er erweitert das Busklemmensystem um einen Profinet-RT-Slave. Dieser Buskoppler der Compact-Serie ist für kostensensible Anwendungen optimiert und in schlankem Gehäusedesign...

mehr...

Buskoppler

Allseits verfügbar

sind die Sercos III Inline Block I/O Module. Neben diesen erweitert Rexroth sein E/A Portfolio ab sofort um den neuen Sercos III Inline Buskoppler in der Schutzart IP20. Der Buskoppler ermöglicht die Anbindung des umfangreichen Inline E/A Portfolios...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Buskoppler

Kompakte Steuereinheit kombiniert

Das nur 22,5 Millimeter schmale Modul kombiniert einen Buskoppler zur Anbindung an den Profibus-DP mit einer leistungsfähigen SPS zur maschinennahen Datenverarbeitung. Die dezentrale Steuereinheit bietet kurze Reaktionszeiten und reduziert die Last...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite