Berstscheiben

Für das größte Solarboot der Welt

hat Rembe die Batterieräume mit Berstscheiben explosionstechnisch geschützt. Der größte jemals gebaute Solarkatameran ist im September von Monaco aus zu einer Weltumrundung aufgebrochen. Er wird nur mittels Solarpanels betrieben, die auf einer Fläche von 500 m² an Deck der „MS Tûranor Planet-Solar“ montiert sind. Dafür werden Lithium-Ionen-Zellen zu Batteriemodulen zusammengeschaltet und als Energiespeicher eingesetzt. Da die Zellen im Falle von Überladung eine elektrochemische, explosionsartige Reaktion auslösen können, müssen die Batterieräume entsprechen geschützt werden. Der Hersteller, Kinerim Yachtbau, entschied sich für die Explosionsdruckentlastung mit vier EDP Berstscheiben (305x610 mm) als wirtschaftlichste Lösung. Die Abnahme der Berstscheiben erfolgte durch den Germanischen Lloyd. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schaltgeräte

Abschließbarer Not-Aus

Elektrische Schaltgeräte für explosionsgefährdete Bereiche zählen seit Jahren zu den Schwerpunkten von Pepperl+Fuchs. Zur Hannover Messe wurde das Portfolio mit elektrischem Explosionsschutz nochmals aktualisiert und erweitert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Explosionsschutz

Die Kinderstube verlassen

Nach Feldbus, Ethernet und co - jetzt auch noch Wireless. Mancher Anwender sieht sich, nachdem er sich mit der neuen digitalen Feldkommunikation angefreundet hat, einer neuen Herausforderung gegenüber und winkt ab. Zu unrecht. Die auf dem Markt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kransystem

Anti-Knall-Produkte

liefert das niederländische Unternehmen Electromach für Bereiche, in denen Gas- oder Staubexplosionsgefahr besteht – hauptsächlich für Öl-, Gas- und petrochemische Industrie sowie Offshore- und Raffinerie-Technik.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite